Aleppo Seife aus dem Krieg? Was wird aus dem Seifenklassiker?

Aleppo Seife in Zeiten des Kriegs

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Aleppo Seife wird traditionell in der syrischen Stadt Aleppo hergestellt. Wie wirkt sich der Krieg in Syrien auf die Produktion und die Vermarktung aus? Kann die Seife noch hergestellt werden? Es scheint vielleicht manchem so unwichtig zu sein, eine solche Frage angesichts der humanitären Katastrophe zu stellen, die sich in diesem Land abspielt. Aber was schon über tausend Jahre Tradition hat, könnte wie vieles andere den Ereignissen zum Opfer fallen.

Die veränderte Situation in Aleppo

Sowohl in der Stadt Aleppo selbst, als auch in der Region gibt es Familienbetriebe und größere Manufakturen, die Aleppo Seife herstellen. Sie hatten bisher damit eine wichtige Einnahmequelle für ihre Familie oder konnten je nach Betriebsgröße sogar Mitarbeiter beschäftigen. Doch der Bürgerkrieg in Syrien hat auch die Millionenstadt Aleppo fest im Griff. Das öffentliche Leben ist nicht mehr wie es früher war, viele Einwohner sind geflüchtet und diejenigen, die noch ausharren, müssen irgendwie überleben. Dass es dort immer noch Menschen gibt, grenzt fast an ein Wunder und dass dort immer noch Aleppo Seife hergestellt wird, ebenfalls.

Natürlich sind die ursprünglichen Geschäftskontakte längst anders geworden. Viele der Vertrags- und Handelspartner haben keinen Kontakt mehr zueinander, was angesichts der Situation auch kein Wunder ist. Nicht nur die Verbindung untereinander, sondern auch die Möglichkeit, Produkte zu liefern, ist denkbar schlecht geworden.

Aleppo Seife als Hoffnungsträger

Einige Familien, die in Aleppo leben und mit der Herstellung von Seife ihren Lebensunterhalt verdienen, geben einfach nicht auf. Sie produzieren nach wie vor die hochwertige Seife und versuchen, sie weiterhin auf den – vorwiegend deutschen – Markt zu bringen. Das ist nicht nur eine Notwendigkeit, um Einnahmen für das tägliche Leben zu bekommen. Es ist auch wichtig, das vielleicht letzte Stück Normalität im Alltag zu bewahren.

Es hat in der langen Zeit, in der die Aleppo Seife hergestellt wird, sicher viele Ereignisse gegeben, die sich auf die Produktion und die Vermarktung ausgewirkt haben. Momentan ist die Produktion laut örtlicher Hersteller auf ein Volumen von 15% zurückgegangen. Die Seife wird bekanntlich immer zum Ende eines Jahres fertiggestellt, wenn das Olivenöl frisch gepresst ist. Auch wenn jetzt nicht wie gewohnt die üblichen Mengen per Containerschiff nach Deutschland kommen, manche vielleicht auch nur per Kleinstmenge mit dem Flugzeug eingeführt werden, die Aleppo Seife aus Syrien ist mehr als nur ein Stück Seife, sie ist ein Stück Hoffnung und so etwas wie ein kleiner Rettungsanker, an dem sich alle Hoffnungen halten, dass es bald wieder ein Stück weit normal zugehen wird.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*