Aloe-Vera-Öl – Pflege bei irritierter und trockener Haut

Aloe-Vera-Öl in selbst gemachter Kosmetik

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

INCI: Aloe Barbadensis (+ INCI des Basisöls)

Aloe Vera – Pflanze der hundert Wunder

Die Aloe Vera, oder „Echte Aloe“, ist eine seit über 4.000 Jahren bekannte Heilpflanze, die bereits in den Feldzügen Alexanders des Großen als Heilmittel gegen Kriegsverletzungen verwendet wurde. Die Pflanze wächst stammlos, rosettenartig direkt aus dem Boden und gehört zu den Grasbaumgewächsen.

Inhaltsstoffe der Aloe Vera

Die Liste der wirksamen Inhaltsstoffe der Aloe Vera ist nahezu nicht enden wollend: Vitamine A, C und E sind unentbehrlich für die Zellneubildung, dass Immunsystem, als Radikalfänger und für die Durchblutung. Die Heilpflanze enthält außerdem einen besonders hohen Anteil Lysin, einer Aminosäure, die das Knochenwachstum und die Zellteilung anregt, am Aufbau von Kollagen beteiligt ist und den Fettstoffwechsel anregt. Desweiteren enthält Aloe Vera eine Vielzahl unterschiedlicher, lebenswichtiger Mineralien wie Eisen, Kalzium, Kaliumcarbonat, Magnesium, Mangan, Natrium und Zink.

Das wertvolle Aloe-vera-Öl wird durch Mazeration aus dem gelartigen Wasserspeichergewebe der Blätter gewonnen und hat ähnliche Eigenschaften wie die Pflanze selbst.

Aloe-Vera-Öl – Anwendung und Wirkung in der Kosmetik

Das durch Mazeration hergestellte Aloe-Vera-Öl hat vielfältige Anwendungsgebiete: Direkt auf die Haut aufgetragen, wirkt es als tiefenwirksamer Feuchtigkeitsspender und beruhigt die Haut. Bei Sonnenbrand kann das Öl direkt auf die verbrannte Hautstelle aufgetragen werden, wirkt dort beruhigend und unterstützt die Selbstheilungskräfte der Haut. Das Öl gilt außerdem als durchblutungsfördernd und entzündungshemmend und kann sehr gut für die Herstellung eigener Körperölmischungen verwendet werden. Hervorragend geeignet ist Aloe-Vera-Öl auch in der Haarpflege bei stumpfem, trockenem Haar. Es kann hier pur in das Haar eingeknetet oder in selbst gemachten Haarmasken verwendet werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*