Baderiege selber machen – Orangenbaderiegel

Baderiegel selber machen - DIY Kosmetik

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Fruchtiger Badespaß für aBaderiegel selber machenlle Jahreszeiten: Der Orangenbaderiegel sorgt nicht nur im Winter für Badespaß und Gute Laune. Mit seinem fruchtig, frischen Duft kann der Baderiegel auch im Frühjahr oder Sommer verwendet werden. Es bleibt euch überlassen, ob ihr lieber mit ätherischen Ölen oder Parfümölen arbeitet, die ätherischen Öle wirken jedoch nachweislich auch auf die Psyche des Menschen. Ätherisches Orangenöl ist für seine stimmungsaufhellenden Eigenschaften bekannt. Aus diesem Grund ist der selbst gemachte Orangenbaderiegel weniger für das entspannende Wellnessbad am Abend geeignet. Besser ist es, wenn ihr ein anregendes Bad nehmen möchtet – beispielsweise vor der nächsten Party 😉 Auch wenn ich jetzt ein Loblied auf die ätherischen Öle angedeutet habe, habe ich bei diesem Rezept mit einem Parfümöl gearbeitet. Dies aber nur darum, weil ich noch ein tolles Orangen-Parfümöl zu Hause hatte: Orangentraum von behawe! Ein ganz toller fruchtiger Duft mit einer leichten Holznote. Der Duft ist übrigens auch in der selbst gemachten Naturseife toll. Kann ich nur empfehlen. Das Rezept ist im Prinzip ähnlich dem, das ich bereits vorgestellt habe. Hier findet ihr den Beitrag „Baderiegel selber machen“ mit weiteren Tipps, Informationen und Bezugsquellen.

Baderiegel selber machen – Orangenbaderiegel (mit oder ohne Zimt)

Wenn ihr die gleiche Form verwendet wie ich, ergibt die Menge des Rezepts etwa 3 große Baderiegel. Diese Baderiegel sind wirklich sehr groß und reichen für drei volle Badewannen. Ich schneide mir einfach vor jedem Bad ein Stück vom Riegel ab und lösen dieses dann im warmen Badewasser auf. Die großen Formen habe ich gewählt, weil ich die Riegel verschenkt habe und sie so als Geschenk doch besser aussahen. Ihr könnt aber natürlich auch kleinere Formen verwenden, idealerweise nehmt ihr Backformen aus Silikon. Aus solchen Silikonformen lassen sich die Badezusätze leicht entnehmen und gehen nicht so schnell kaputt. Und hier ist nun das Rezept:

  • 78g Natron
  • 5g Totes-Meersalz
  • 5g Zitronensäure
  • 3g Sodiumlaurysulfoacetat (SLSA)
  • 6g Kakaobutter
  • 2g Sheabutter
  • 1 – 2,5 g Parfümöl oder ätherisches Öl, ätherisches Orangenöl kann man gut mit Ingwer mischen (Verhältnis 2:1). Die Parfümölempfehlung habe ich euch ja oben bereits gegeben.
  • 1 bis 2 getrocknete Orangenscheiben
  • Auf Wunsch etwas Zimt aus der Streudose

Und so werden die Baderiegel gemacht

  1. Nehmt die getrockneten Orangenscheiben zur Hand und schneidet diese mit einem Messer oder einer Schere (vorher desinfizieren!) in gleichmäßige Viertel.
  2. Stellt die gewünschten Formen bereit und legt die geviertelten Orangenscheiben hinein. Wer seinen Baderiegel mit Zimt machen möchte (ist besonders zur Weihnachtszeit toll), streut vorher jeweils eine Prise Zimtpulver in die Formen.
  3. Wiegt nun alle pulvrigen und körnigen Zutaten ab und vermischt diese miteinander. Bei Verwendung von SLSA denkt bitte daran, einen Mundschutz zu tragen.
  4. Nun wird die Kakobutter bei geringer Hitze geschmolzen (im Wasserbad oder in der Mikrowelle). Fügt nun die Sheabutter zu und verrührt die Fette zu einer homogenen Masse.
  5. Nun werden die geschmolzenen Fette den pulvrigen Zutaten zugegeben. Die Düfte unterrühren und alles gut verkneten. Die Masse sollte sehr feucht sein, aber nicht flüssig. Sie sollte ganz leicht in die Formen gefüllt werden können.
  6. Die Riegel müssen nun noch einige Stunden erkalten und vollständig aushärten.
  7. Ihr solltet die Riegel luftdicht verpacken, da sie sonst Feuchtigkeit aus der Luft ziehen und sich dadurch verfärben, brüchig und „pockig“ werden.

Und nun viel Spaß beim Nachmachen und Baden!

2 Kommentare zu Baderiege selber machen – Orangenbaderiegel

  1. Klingt gar nicht so schwierig! Danke für die Anleiung! Ich werde das gleich mal auf meiner Fanseite posten 🙂

    • Stefanie // 2013 um 9:41 am // Antworten

      Es ist auch gar nicht schwierig, sondern sehr einfach zu machen 😉 Danke für deinen Besuch!

4 Trackbacks & Pingbacks

  1. Milchbad selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen
  2. Badeherzen selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen
  3. Zart schmelzende Badepralinen selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen
  4. Baderiegel selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*