Etiketten für Badeprodukte und Seifen selber machen

Etiketten für die Naturseifen und selbst hergestellte Kosmetika

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Ich habe gestern die fünfte Anfrage bezüglich meiner Etiketten von den Badesticks, Badeherzen, Baderiegeln und meinen Gästeseifen bekommen. Bei den Fragen ging es immer darum, wie ich denn das „Loch mit dem Ring“ machen würde 😉 Tja, das ist total einfach und ich möchte es euch gerne erklären:

Zuerst habe ich ein dickeres/stärkeres Papier genommen, denn das wirkt bei den Etiketten um einiges hochwertiger als einfaches Druckerpapier. Ich wollte die Natürlichkeit der Produkte unterstreichen und habe mich deswegen für ein beige- bzw. naturfarbenes Papier entschiedene. Die Stärke/Dicke liegt bei 160g/m2, was ich als optimal empfinde. Dieses Papier gibt es auch in vielen anderen Farben zu kaufen (einfach ein Bild anklicken):

Etiketten beschriften und drucken

Die Etiketten kann man natürlich beschriften, wie man möchte, das dürfte wohl nicht das Problem sein. Wenn ihr die Badeprodukte oder selbst gemachten Seifen verschenken möchtet, würde ich jedoch auch die Inhaltsstoffe angeben (diese lassen sich gut auf der Rückseite platzieren) sowie eine kurze Gebrauchsanweisung.

Und wie bekommt man nun das „Loch mit dem Ring“ in das Etikett

Auch das ist extrem einfach. Druckt das beschriftete Etikett einfach in gewünschter Größe aus, schneidet es zurecht und nehmt dann einen Locher zur Hand. Locht das Etikett an der Stelle, an der sich der Ring später befinden soll. Ich fand es am schwierigsten, genau die Mitte des kleinen Etiketts zu treffen. Wenn ihr das erledigt habt, könnt ihr eine einfache Lochzange oder Nietenzange zur Hand nehmen und die dazu passenden Ösen ebenfalls. Die Zangen haben in der Regel mehrere Aufsätze, sodass ihr die Lochgröße bzw. die Ösengröße an die des Etikess anpassen könnt. Die Ösen bestehen aus zwei Teilen, die einfach mit Hilfe der Zange zusammengedrückt werden.

Wie ihr seht, ist das Ganze total simpel, sieht aber trotzdem super aus und verhindert außerdem das Ausreißen der Löcher.Auch die Ösen könnt ihr an eure Produkte anpassen, denn es gibt sie nicht nur in verschiedenen Größen, sondern auch in vielen unterschiedlichen Farben.

Und hier noch einige Beispiele für Lochzangen und Ösen. Ihr könnt die Materialien auch direkt anfordern, indem ihr auf eines der Bilder klickt:

Und so könnte es dann aussehen:

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Seifenschachteln selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*