Eukalyptus – Ätherisches Öl

Das ätherische Öl des Eukalyptus

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Eukalyptus (Eucalyptus globulus)

EukalyptusEukalyptusöl ist als Gegenmittel bei Erkältung, Bronchitis und Atembeschwerden im Allgemeinen bekannt. Gewonnen wird es durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern und Ästen eines der höchsten Bäume der Erde und sein Duft ist scharf, frisch und würzig. Der Eukalyptusbaum ist ursprünglich ein Australier und das Grundnahrungsmittel der Koalas. Inzwischen ist er aber auch in Europa und weiten Teilen Asiens beheimatet.

Wirkung vom ätherischen Eukalyptusöl

Das ätherische Eukalyptusöl ist eines der am stärksten antiseptischen Öle. Zudem aktiviert es die Atmung und verhindert die Verbreitung von Keimen. Ideal ist das Öl daher bei Erkältungskrankheiten. So kann es in einer Duftlampe verdunstet der Ausbreitung von Keimen entgegenwirken und zudem wohltuend auf die Atemwege einwirken. Es lindert so Husten und Heiserkeit. Ein bewährtes Hausmittel bei Erkältungskrankheiten ist der Eukalyptushonig, den man einfach selbst herstellen kann. Dafür mischt man 2 Tropfen des ätherischen Eukalyptusöl auf etwa 200g Honig und nimmt davon täglich bis zu 3 Teelöffel ein. Eukalyptushonig ist für Erwachsende gut geeignet und lindert die typischen Erkältungsbeschwerden. Babys und Kleinkinder sollte mit der Honig-Mischung jedoch nicht behandelt werden!

Ätherisches Eukalyptusöl in der Naturseife

Natürlich kann das intensiv frisch duftende Eukalyptusöl auch beim Seife selber machen genutzt werden. Profitieren kann man auch in der Seife von den antiseptischen Eigenschaften des ätherischen Öls.

Was man sonst noch wissen sollte

Harmonie mir anderen Düften: Der Duft des Eukalyptusöls harmoniert mit einer Reihe anderer würzig oder holzig riechender Öle und auch mit Zitrone, Lemongras und Thymian.

Warnhinweise: Eukalyptusöl ist für Babys, Kleinkinder und auch Allergiker ungeeignet. Es darf zudem nicht überdosiert werden.

Verwendung in der Hautpflege: Auf der Haut hat Eukalyptus eine durchblutungsfördernde Wirkung. Es ist für alle Hauttypen geeignet.

Bitte stets den Artikel “Was man bei der Verwendung von ätherischen Ölen beachten sollte” lesen, bevor man eines der Öle verwendet!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Erfrischende Aromatherapie Seife selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*