Frittierfett zum Seife selber machen

Fettstange oder Frittierfett in der Naturseife

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Frittierstangen sind die Fette, die es in jedem Supermarkt zum Frittieren, Braten und Kochen zu kaufen gibt. Es handelt sich meist und 1kg Blöcke. Die Vorteile sind natürlich, dass die Blöcke sehr preiswert sind und man sie überall kaufen kann. Da ich sie jetzt auch mal zum Seife selber machen verwendet habe, möchte ich euch meine Erfahrungen mit Frittierstangen nicht vorenthalten. Ich war anfangs immer etwas skeptisch, was die Verwendung von Frittierfetten zum Seife selber machen betrifft. Vor allem eben, da die genaue Zusammensetzung der Stangen meist nicht bekannt gegeben wird und man daher die Verseifungszahl nicht genau bestimmen kann. Aber mal ganz ehrlich: So wichtig ist das auch gar nicht. Frittierstangen oder Fettstangen, wie sie auch gerne genannt werden, bestehen nämlich zumeist hauptsächlich aus Palmöl. Hin und wieder mischen Hersteller auch etwas Rapsöl oder Kokosöl unter.

Wie wird die mit Frittierstange hergestellte Seife?

Das hängt natürlich immer von der Gesamtzusammensetzung der Seife zusammen. Wenn man überlegt, dass eine Frittierstange in der Regel hauptsächlich aus Palmöl besteht, sollte man ruhig noch andere Pflanzenöle und Fette in die Rezeptur einbauen. Kokos- oder Babassuöl sorgen für den üppigen Schaum, während Olivenöl, Mandelöl und/oder Rapsöl pflegende Eigenschaften mitbringen und die Gesamtrezeptur „harmonischer“ machen. Grundsätzlich ist Palmöl aber ein gutes Fett zum selber machen von Naturseifen. Die Seife wird richtig schön fest, behält beim Waschen die Form und hat zudem eine glatte und ebenmäßige Textur. Außerdem sollte man nicht vergessen, dass solche Frittierstangen wirklich preiswert sind.

Woher weiß ich, welche Bestandteile meine Frittierstange enthält?

Einige wenige Hersteller führen die prozentuale Zusammensetzung der Fette auf der Verpackung auf. Das machen aber tatsächlich nur sehr wenige. Man kann nun beim Hersteller anfragen und so die genaue Zusammensetzung der Fettstange in Erfahrung bringen. Die meisten Hersteller geben die Daten dann auch heraus. Wem das zu aufwendig ist, der kann einfach die Verseifungszahl vom Macadamianussöl zur Laugenberechnung heranziehen. Ich habe beispielsweise mal den Test gemacht und die Menge NaOH für ein bestimmtes Seifenrezept berechnet. Zuerst rechnete ich die Zusammensetzung 80% Palmöl und 20% Rapsöl aus, anschließend habe ich die gesamte Menge als Macadamianussöl berechnet. Der Unterschied war wirklich gering. Bei einer ÜF von 7% hätte ich bei erster Variante 134,44 NaOH benötigt, bei der zweiten Variante 134,2. Und so pingelig müssen wir wirklich nicht sein, da die Naturseifen ja ohnehin überfettet sind. Es ist also immer ein gewisser Puffer da.

Kurzes Update: Ihr könnt es euch auch ganz einfach machen und den Naturseife-und-Kosmetik Seifenrechner herunterladen. In dieser Excel-Tabelle sind nämlich 70 Fette, Öle und Wachse aufgeführt – unter anderem auch Frittierfett 🙂 Einfacher geht es somit nicht.

So, lange Rede kurzer Sinn: Für die NaOH- oder KOH-Berechnung könnt ihr mit dem Verseifungswert von Macadamianussöl rechnen.  Frittierstangen sind sehr gut geeignet, um damit Seife selber zu machen 😉

1 Kommentar zu Frittierfett zum Seife selber machen

  1. Anna Maria // 2013 um 10:39 pm // Antworten

    vielen Dank für die vielen guten Ideen und Tipps! Auch der Artikel über die Seifensieder in Alepo ist sehr interessant und so bewundernswert, was die Menschen leisten in ihrer Situation!
    Ich habe noch eine Frage, mit welchem Fett kann ich das Fritierfett ersetzen? Aus ökologischer Sicht kann ich kein Palmöl mehr verwenden.
    Ganz herzlichen Dank und liebe Grüsse
    Anna Maria

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Tutorial Mischverseifung | Naturseife und Kosmetik selber machen
  2. Das 25er Seifenrezept - Seife selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen
  3. Kokosseife selber machen - Seife selber machen mit Kokosmilch | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*