Gesichtsmasken selber machen – Pflege aus der Küche

So können Geischtsmasken einfach selbst gemacht werden

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Gesichtsmasken selber machen – einfache Rezepte

Gesichtsmasken sind wie ein kurzer Urlaub für die Haut. Sie reinigen, entspannen und pflegen die zarte Gesichtshaut und lassen sie in nur wenigen Minuten frischer und ebenmäßiger aussehen. Zudem sind sie sehr einfach mit Zutaten aus der eigenen Küche herzustellen. Wie für gesunde Ernährung gilt auch hier der Frische-Grundsatz. Wer Gesichtsmasken selber machen möchte, sollte nur frische Zutaten verwenden und die Gesichtsmaske rasch aufbrauchen. Im Gegensatz zu fertigen Gesichtsmasken aus dem Drogeriemarkt enthalten Rezepte aus der Küche keine Konservierungsstoffe und können daher, je nach Zutat, schnell verderben.

Gesichtsmasken selber machen – mögliche Zutaten

Wer Gesichtsmasken selber machen möchte, kann zu beinahe jedem Obst und Gemüse greifen. Wertvolle Inhaltsstoffe, die den Körper von innen heraus stärken, haben auch eine positive Wirkung auf unsere Haut. Fetthaltige Sorten wie Avocado oder Bananen eignen sich besonders für trockene und reife Haut, da sie sehr reichhaltig sind. Gurken, Tomaten und viele Beerensorten hingegen helfen, die Haut zu klären und von Pickeln zu befreien. Gesichtsmasken selber machen? Unbedingt ausprobieren!

Gesichtsmasken selber machen – Rezepte für trockene Haut

Die Avocado ist ein Wundermittel, um die Anzeichen trockener und reiferer Gesichtshaut zu bekämpfen. Durch ihre wertvollen Öle, Vitamine und Mineralstoffe nährt und pflegt sie die Haut gleichermaßen. Wer Gesichtsmasken selber machen möchte, kann von dieser Frucht nur profitieren. Es werden nur reife Avocados verarbeitet, da sie eine weiche, cremige Konsistenz haben.

Avocado-Maske

Dieses Rezept ist sehr einfach, aber wirksam. Das Fruchtfleisch wird mit einer Gabel zerdrückt, etwas Zitronensaft verhindert das Oxidieren und Braunwerden des Breis. Dieser wird auf die Haut aufgetragen und nach zehn bis zwanzig Minuten mit einem feuchten Waschlappen abgenommen. Diesem Rezept kann auch ein Esslöffel Joghurt hinzugefügt werden.

Avocado-Essig Maske

Man vermischt zu gleichen Teilen das Fruchtfleisch der Avocado, Apfelessig und Distelöl. Anschließend werden zwei Eigelb aufgeschäumt und mit einem Spritzer Zitronensaft mit dem Brei vermengt. Das Gemisch wird auf die gereinigte Haut aufgetragen und soll für etwa zwanzig Minuten einwirken können. Anschließend wird die Maske mit klarem Wasser wieder abgespült.

Gesichtsmasken selber machen für straffe Haut

Viele säurehaltigen Früchte und auch Gurken wirken dank ihrer Inhaltsstoffe straffend auf unsere Haut. Dadurch erscheint die Haut ebenmäßiger, dunkle Augenringe verschwinden und der Blick erscheint wieder wacher.

Gurke-Quark Maske

Um eine Gurkenmaske selber zu machen, schneidet man etwa die Hälfte einer Salatgurke in kleine Stücke und püriert sie anschließend. Ein Esslöffel Quark beigemischt ergibt eine recht wässrige Maske, die bis zu zwanzig Minuten auf der Haut einwirken sollte. Anschließend kann sie einfach mit Wasser entfernt werden.

Gurke-Majoran Maske

Ein Stück pürierter Gurke oder nur der Saft der Gurke werden mit einem Teelöffel geriebenen Majorans und einem Eiklar vermengt. Diese Masse kann dünn auf das Gesicht aufgetragen werden, um dort zu trocknen. Diese selbst gemachte Maske strafft die Haut nicht nur, sie wirkt zudem durchblutungsfördernd und löst abgestorbene Hautzellen.

Gesichtsmasken selber machen für unreine und fettige Haut

Wer zu fettiger Haut neigt, leidet oft auch an verstopften Poren und deren unschönen Nebenwirkungen, den Pickeln. Auch für diese Probleme gibt es Gesichtsmasken zum Selber-Machen, welche das überschüssige Fett entfernen, die Haut beruhigen und entzündungshemmend wirken. Beeren- und Steinobst eignet sich meist besonders für diesen Einsatz.

Erdbeer-Joghurt Maske

Eine Handvoll frischer Erdbeeren entweder pürieren oder schlichtweg zerdrücken und mit etwa 50ml Joghurt verrühren – fertig. Nach einer Viertelstunde sollte der Brei mit lauwarmem Wasser wieder von der Haut entfernt werden und diese erfrischt und strahlender zurücklassen. Naschkatzen können natürlich auch gleich größere Mengen herstellen, wenn nicht der gesamte Brei im Gesicht landen soll.

Apfel-Honig Maske

Für diese Maske werden am Besten besonders saure Äpfel verwendet. Diese werden kleingerieben und mit einem Esslöffel Honig vermengt. Trotz des Honiganteils ergibt diese Mischung keine besonders haftende Maske, deshalb ist sie idealerweise im Liegen anzuwenden. Nach bis zu 25 Minuten kann die Gesichtsmaske mit lauwarmem Wasser wieder abgewaschen werden.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Seifenrezept: Gurkenseife mit Joghurt selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*