Granatapfelsamenöl / Granatapfelkernöl

Granatapfelkernöl in der Naturkosmetik

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

INCI: Punica Granatum (Pomegranate) Seed Oil

Granatapfel – die sinnliche Frucht

Der Granatapfel wird der Familie der Weiderichgewäche zugeordnet, hat in seiner Blütezeit eine exotisch anmutende, rote Blüte und entwickelt eine bis zu 12 Zentimeter große, kugelige, apfelähnliche, orangerote Frucht. Die Frucht ist vielseitig verwendbar: zur Herstellung von Wein oder Sirup, als Farbstoff oder als Nahrung. Bald wurde die sinnliche Frucht auch in der Naturkosmetik entdeckt. Verwendet wird sie in Form des Öls, das man aus den Kernen bzw. Samen der Frucht gewinnt.

Herstellung und Wirkung vom Granatapfelkernöl

Aus dem Granatapfel kann das Granatapfelsamen- oder auch Granatapfelkernöl hergestellt werden. Das goldgelbe klebrig wirkende Öl hat einen sehr charakteristischen Duft und kann sowohl innerlich als Nahrungsergänzungsmittel als auch äußerlich in Kosmetika angewendet werden. Das Öl entsteht durch das Pressen des Weichteils der getrockneten Samenkerne des Granatapfels oder durch CO2-Extraktion. Es enthält einen außergewöhnlich hohen Anteil Punicinsäure, außerdem Linol- und Palmitinsäure, die starke antioxidative Eigenschaften aufweisen. Außerdem konnten im Öl eine Große Menge Flavonoide und Polyphenole nachgewiesen werden, die besonders regenerierende und schützende Substanzen sind.

Verwendung vom Granatapfelkernöl

Besonders für die Haut ist das Granatapfelsamenöl eine wirkungsvolle Waffe im Kampfe gegen die Hautalterung. Pur auf die Gesichtshaut aufgetragen macht es reife, trockene Haut weich und geschmeidig, erhöht die Neubildung der Zellen und regeneriert das Gewebe. Aufgrund dieser Eigenschaft eignet es sich auch besonders gut für die Behandlung von Narben oder Sonnenbränden, wobei man es in diesem Fall nicht pur, sondern am besten gemischt mit Nachtkerzen-, Mandel- oder Kokosöl auftragen sollte. In Cremes und Ölen macht es als Wirkstofföl einen Gesamtanteil von bis zu 10% aus.

Tipp: Granatapfelkernöl immer trocken, kühl und dunkel lagern. So bleibt es über mehrere Monate stabil.

Spreiteigenschaft: langsam

Fetteigenschaft: trocknend

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*