Himbeersamenöl – Öl mit natürlichem Lichtfilter

Himbeeröl als Zusatz in Cremes

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Himbeeren – süße Versuchung

Die Himbeere gehört zur Familie der Rosengewächse und ist ein sommergrüner Scheinstrauch. Die Blütezeit ist im Mai/Juni und entwickelt danach pinke bis rote Beeren. Seit dem Altertum ist die Himbeere als Heilpflanze bekannt, da sie durch ihren hohen Anteil an Vitamin C, Kalium und Fruchtsäure die Abwehrkräfte stärken und die Wundheilung fördern soll.

Herstellung und Wirkung vom Himbeersamenöl

Himbeersamenöl wird aus den Himbeersamen gewonnen, die mittels CO2-Kohlendioxid-Hochdruckextraktion behandelt werden, wodurch das kostbare Öl entsteht. Es ist ein echtes Luxus-Produkt, da für einen Liter Öl mehr als 10 kg Himbeersamen benötigt werden. Somit erklärt sich auch der hohe Preis des für die Hautpflege wertvollen Öls.

Das Öl hat eine gelbe bis bräunliche Farbe, ist sehr fetthaltig und hat den typischen blumig-angenehmen Duft nach Himbeeren. Durch den enorm hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren, die für den menschlichen Körper lebenswichtig sind, kann der Feuchtigkeitsspeicher der Haut unterstützt werden, die Talgproduktion reguliert und die Elastizität der Haut unterstützt werden.

Verwendung vom Himbeersamenöl

Direkt auf die Haut aufgetragen, schützt Himbeersamenöl vor freien Radikalen und unterstützt so die natürliche Schutzbarriere der Haut. Das kostbare Öl wird gerne als „Jungbrunnen“ für die Haut bezeichnet, da es Falten entgegenwirkt und die Haut straffen soll. Außerdem schützt das Öl die Haut vor schädlicher Sonneneinstrahlung, da es einen natürlichen Lichtschutzfaktor besitzt.

Himbeersamenöl kann nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich in der Küche genutzt werden. Es enthält hohe Anteile Alpha-Linölsäure, die laut moderner Ernährungsforschung an der Spitze unserer Essgewohnheiten stehen sollte.

Achtung: Das Öl sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden, um die Haltbarkeit zu verlängern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*