Ideale Verpackungen für Seifen, Badekugeln und andere DIY-Kosmetik

Seife selber machen und verpacken

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Handgemachte Kosmetikprodukte wie Seifen, Badekugeln, Badepralinen und Fizzies sehen schön aus. Noch schöner werden die DIY-Kosmetikprodukte aber durch die richtige Verpackung – insbesondere, wenn sie verschenkt werden sollen.

Zum Verschenken sind handgemachte Kosmetika sehr gut geeignet. Denn der Beschenkte kann die Produkte als Deko ins Badezimmer legen und sie natürlich auch verwenden. Kein Wunder also, dass zu Anlässen wie Weihnachten, Muttertag, Geburtstagen und Co. oftmals selbst gemachte Produkte verschenkt werden. Sie kommen von Herzen und man sieht, dass der Schenkende sich Mühe gegeben und viele Gedanken gemacht hat. Doch wie verpackt man selbst gemachte Kosmetik eigentlich?

Banderolen, Schachteln oder Beutel zum Verpacken

Seifenbanderolen selber machen

Seifenbanderolen eignen sich hervorragend zum Verpacken selbst gemachter Seifen

Die passende Verpackung hängt natürlich auch vom Produkt ab. Seifen werden am besten in Cellophanfolie gewickelt oder in Tüten aus Cellophan verpackt. Die Folie ist luftdurchlässig, was für Seifen besonders wichtig ist. In undurchlässigen Verpackungen könnte die Seife anfangen zu „schwitzen“, denn sie enthält auch nach einer Reifezeit von einigen Wochen noch Feuchtigkeit. Kann diese Feuchtigkeit durch eine falsche Verpackung nicht abgehen, kann sich im schlechtesten Fall sogar Schimmel bilden oder die Seife beginnt ranzig zu werden. Daher werden Seifen eben entweder in Cellophan, luftdurchlässigen Seifenschachteln oder einfach gar nicht verpackt.

Beliebt ist es daneben auch, die Seife mit einer Seifenbanderole zu umwickeln. Auf der Banderole kann vermerkt werden, um welche Seife es sich handelt, wie lange die Seife etwa haltbar ist und aus welchen Inhaltsstoffen sie besteht.

Gläser und Schachteln für Badekugeln und Co.

Badekugeln, sprudelnde Badeherzen und vergleichbare Produkte bestehen meisten aus Natron und Zitronensäure. Fußbadebomben selber machen (800x600) (800x600)Sie lösen sich aufgrund dieser Zutaten sprudelnd im Badewasser auf. Doch wenn die Badeprodukte mit Luftfeuchtigkeit in Kontakt kommen, passiert leider das Selbe. Die Folge ist, dass die schönen DIY-Produkte picklig werden und einfach nicht mehr ganz so schön aussehen oder gar zerbröseln. Verhindern kann man dies durch eine luftdichte Verpackung, oder indem man die Badeprodukte schnell verbraucht. Wer sie im Badezimmer aufbewahren möchte, nutzt am besten luftdicht verschraubbare Gläser. Auch Polypropylene-Beutel sind zum Verpacken geeignet. Sie lassen im Gegensatz zu Cellophan keinen Luftaustausch zu. Ihr können Mini-Badeherzen, Badekugeln, Aroma Fizzies und Co. zum Beispiel auch in PP-Beutel füllen und sie anschließend in einer selbst gemachten Geschenkschachtel verpacken. So lassen sich die Produkte gut verschenken.

Etiketten und Schachteln für DIY-Kosmetik selber machen

Wer handgemachte Kosmetik verschenken möchte, sollte am besten auch die Geschenkverpackung selber machen. Praktische Geschenkschachteln zum Ausdrucken, Vorlagen für Seifenbanderolen, Seifenschachteln und Etiketten findet ihr im Download-Bereich. Einfach auf festem Papier ausdrucken, ausschneiden, ggf. falten und aufkleben – fertig!

Seifenschachtel Geschenkschachtel Kosmetik

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*