Kanuka – Ätherisches Öl

Ätherisches Kanukaöl

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Kanuka (Cunzea ericoides, Leptospermum ericoides)

Ätherisches Öl AgarholzDer Kanuka gehört zur Familie der Teebäume und stammt aus Neuseeland. Sein ätherisches Öl, das durch Wasserdampfdestillation aus den Zweigen und Blättern des Baums gewonnen wird, hat einen strengen und erdigen Duft. Es passt gut zu Zitrusdüften und Rose. In der Aromatherapie wird es als Energiespender und zur Stärkung des Selbstbewusstseins angewandt.

Kanukaöl in der Kosmetik

In Pflegeprodukten wirkt das ätherische Kanukaöl stark keimtötend und entzündungshemmend. Es lockert außerdem die Muskulatur, schafft Abhilfe bei Rückenschmerzen und ist daher ein beliebter Zusatz in Bade- und Massageölen.

Was man sonst noch wissen sollte

Harmonie mit anderen Düften: Das ätherische Öl harmoniert unter anderem mit Lavendel, Rose, Manuka, Teebaum und Zitrusdüften.

Verwendung in der Hautpflege: Besonders empfehlenswert sind Produkte mit Kanukaöl bei Krampfadern und Akne.

Bitte stets den Artikel “Was man bei der Verwendung von ätherischen Ölen beachten sollte” lesen, bevor man eines der Öle verwendet!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*