Kräutergesichtsmaske: Gesichtsmasken selber machen

Gesichtsmaske mit frischen Kräutern und natürlichen Zutaten

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Kosmetik muss nicht immer aus zahlreichen Inhaltsstoffen bestehen, um eine positive Wirkung zu entfalten. Eine einfache Gesichtsmaske, für die nur wenige Zutaten benötigt werden, kann man sich zu Hause ganz einfach selbst herstellen. Eine Kräutergesichtsmaske beispielsweise ist schnell gemacht, durchfeuchtet und nährt die Haut und wirkt dabei auch noch gegen so manches Hautleiden. Zudem kann man die eigenen Kräuter aus dem Garten verwenden, also Natur pur!

Kräutergesichtsmaske für unreine und fettige Haut

Bei unreiner Haut ist es wichtig, der Haut von außen nicht unnötig viel Fette zuzuführen. Das braucht unreine Haut meist nämlich gar nicht, da von alleine ohnehin viel Fett produziert wird. Was unreiner Haut jedoch häufig fehlt, ist Feuchtigkeit. Da viele Menschen versuchen, die fettige und ggf. picklige Haut durch intensive Reinigung mittels eines Tensidprodukts sowie Anwendung eines alkoholhaltigen Gesichtswassern zu entfetten, verliert die Haut stark an Feuchtigkeit. Man sollte also auch der fettigen Haut nie die komplette Pflege entsagen, sondern einfach fettarm pflegen. Für die schnelle selbst gemachte Gesichtsseife empfiehlt sich daher die Verwendung von fettarmen Milchprodukten. Aber auch Öl kann zur Pflege dienen, denn auch fettige Haut braucht hin und wieder eine Extra-Portion Pflege. Man muss eben nur das richtige Öl verwenden. Bei unreiner Haut kann man problemlos auf Mandelöl, Distelöl und Traubenkernöl zurückgreifen. Als Kräuterzusätze sind unter anderem Kapuzinerkresse, Frauenmantel, Kamille, Ringelblume, Salbei, Rosmarin, Thymian, Nachtkerze und noch viele weitere geeignet.

Gesichtsmasken selber machen

Beispielrezept einer Kräutermaske für unreine und fette Haut

  • 2 EL Magerquark
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Mandelöl
  • 1 EL gemischte gehackte Kräuter

Die Maske sollte frisch zubereitet und dann etwa 60 Minuten lang durchziehen gelassen werden. So können sich die ätherischen Öle der Kräuter gut verteilen. Die Einwirkzeit darf ruhig auf 25 Minuten ausgedehnt werden. Danach die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Kräutergesichtsmaske für normale bis empfindliche und trockene Haut

Wer normale Haut hat, kann sich freuen. Ihr könnt eigentlich alles verwenden, was gut tut. Empfindliche und trockene Haut kann aber ebenfalls wunderbar mit einer selbst gemachten Gesichtsmaske gepflegt werden. Bei diesen Hauttypen kann man reichhaltigere Milchprodukte verwenden, beispielsweise Vollfett- oder Sahnequark. Das Rezept wäre dann ähnlich wie das für die fettige Haut aufgebaut:

  • 2 EL Vollfettquark
  • 1 TL Honig
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 EL gemischte, frisch gehackte Kräuter

Auch diese Gesichtsmaske soll frisch zubereitet und nach einer Ziehzeit von 60 Minuten auf das gereinigte Gesicht aufgetragen werden. Die Einwirkzeit darf ruhig auf 25 Minuten ausgedehnt werden. Danach die Maske mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Bei trockener, empfindlicher Haut kann man sehr gut Lavendel nutzen, der die Haut beruhigt und pflegt. Aber auch frische Aloe Vera und entspannende Melisse sind ideal, um Reizungen zu lindern und trockene Haut zu pflegen. Ringelblumenblüten sind ebenfalls sehr gut geeignet, da sie Reizlindern und entzündungshemmend wirken. Zur intensiven Hautpflege profitiert trockene und empfindliche Haut auch von einem passenden Ölauszug. Ein Auszug von Lavendel oder Kamille beispielsweise ist ideal und kann auch pur als Hautpflege verwendet werden. Alternativ kann man einige Tropfen des Öls in die gewohnte Tagespflege geben.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Kräuter – Allrounder in der Hautpflege | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*