Neroli – Ätherisches Öl

Das ätherische Neroliöl in der Kosmetik

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Neroli (Citrus aurantium)

Neroliöl

Barbara Eckholdt / pixelio.de

Ursprünglich aus China stammend wird die Pomeranze inzwischen auf der ganzen Welt angesiedelt. Das ätherische Öl der Pomeranze wird durch Kaltpressung der Schale oder durch Destillation der Blüten des Baums gewonnen. Das gewonnene Neroliöl verbreitet den angenehmen Duft von Frucht und Frische und ist dabei leicht herb. Der Duft soll Schockzustände und Ängste lindern können und ist ein guter Stresslöser.

Neroli in der Hautpflege

In Pflegeprodukten wie Seifen und Cremes wird Neroli nicht nur wegen seines wunderbaren Duftes verwendet, sondern auch wegen seiner pflegenden Eigenschaften. Neroliöl wird eine verjüngende Wirkung auf die Hautzellen nachgesagt, weswegen es besonders für die reife Haut empfehlenswert ist. Auch trockene und empfindliche Haut profitiert von Neroliöl. Beliebt ist Neroli auch bei der Herstellung von Parfüms, wo es man es jedoch sparsam einsetzen sollte. Zusammen mit ätherischen Ölen von Rose und Gernanie sowie verschiedenen Holzdüften lassen sich sehr wohlriechende Mischungen kreieren.

Was man sonst noch wissen sollte

Harmonie mit anderen Düften: Neroli kann mit vielen Blüten- und Holznoten sowie mit Zitrusdüften gemischt werden. Auch Sandelholz harmoniert hervorragend mit dem ätherischen Neroliöl.

Warnhinweise: In Verbindung mit Sonneneinstrahlung kann Neroliöl Flecken auf der Haut verursachen.

Verwendung in der Hautpflege: Beliebtes Öl bei reifer Haut. Kann gut in Gesichts- und Massageölen sowie in Anti-Age Kosmetik verwendet werden.

Bitte stets den Artikel “Was man bei der Verwendung von ätherischen Ölen beachten sollte” lesen, bevor man eines der Öle verwendet!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Das ätherische Öl der Rose | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*