Ohrkerzen zur sanften Reinigung des Ohres

Was Ohrkerzen sind und wie man sie verwendet

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Vor Kurzem bin ich auf ein interessantes Produkt zur Reinigung der Ohren gestoßen: die Ohrkerzen. Das hört sich erstmal komisch an und sieht auch so aus. Aber wenn man sich ein wenig genauer informiert, stellt man schnell fest, das die sogenannten Ohrkerzen – auch Körperkerzen oder Hopi-Kerzen – genannt, eine alternative Möglichkeit sind, die Ohren zu reinigen.

Was Ohrkerzen überhaupt sind

Ohrkerzen sind auch unter der Bezeichnung Hopi-Kerzen erhältlich. Dieser Begriff stammt von der Annahme, dass die Einführung der Ohrkerzen auf den Stamm der im nordöstlichen Arizon lebenden Hopi-Indianer zurückzuführen ist. Beweise gibt es für diese Annahme jedoch bis heute nicht. Dennoch hat der Begriff sich eingebürgert und wird sehr häufig verwendet.

Heutzutage gibt es natürlich viele verschiedene Ohrkerzen von unterschiedlichen Herstellern, die jedoch alle den gleichen Effekt haben. Die meisten Ohrkerzen sind schlichte Hohlkörper und etwa 20 bis 30 cm lang. Daneben werden aber auch Modelle angeboten, die nach oben trichterförmig auseinanderlaufen. Zusammengesetzt die Ohrkerzen jedoch meisten ähnlich: Es handelt sich einfach um ein in Bienenwachs getränktes Baumwolltuch. Das Tuch wird in reiner Handarbeit zu einem dünnen, langen Röhrchen geformt. Einige Hersteller setzen dem verflüssigten Bienenwachs auch noch ätherische Öle oder Kräuterbestandteile zu.

Wofür Ohrkerzen verwendet werden

Ohrkerzen werden vor allem in der Naturheilkunde zur Reinigung des Ohrs genutzt. Durch die entstehende Wärme bei der Behandlung wird das Ohrenschmalz flüssig und kann ungehindert abfließen. Zudem regt die angenehme Wärme auch noch die Durchblutung des Ohrs an, was auch zu einem gesteigerten Lymphfluss sowie zur Aktivierung des Immunsystems dienen soll. Gerne wird eine Behandlung mit der Ohrkerze auch bei Erkältungskrankheiten empfohlen. In diesem Fall sollte man auf Körperkerzen zugreifen, die mit schleimlösenden ätherischen Ölen angereichert sind.

Wie Ohrkerzen verwendet werden

  1. Die zu behandelnde Person liegt auf der Seite.
  2. Jetzt wird die Ohrkerze langsam und vorsichtig unter leicht drehenden Bewegungen senkrecht ins Ohr eingeführt. Dabei darf kein Druck ausgeübt werden.
  3. Im Anschluss wird die Kerze am oberen Ende angezündet . Die Behandlung dauert nur wenige Minuten.

Wo man Ohrkerzen kaufen kann

Bei uns in Deutschland nutzt man die Ohrkerzen etwa seit 1900. Bis heute schwören Menschen auf die Verwendung der Ohrkerzen, die man vor allem in Bioläden und Reformhäusern kaufen kann. Eine weitere Bezugsquelle ist natürlich das Internet. Unter anderem kann man verschiedene Sorten Ohrkerzen bei www.ng-versand.com bestellen.

Ist die Verwendung von Ohrkerzen gefährlich?

Bei der Heimanwendung von Ohrkerzen sollte man seh vorsichtig sein und sich ausreichend Zeit nehmen. Viele Hersteller statten die Ohrkerzen im unteren Bereich mit einem Sicherheitselement aus, das das Ohr vor Verbrennungen und Verletzungen schützen soll. Wenn man die Anwendungsvorschriften genau beachtet, kann daher bei der Verwendung von Ohrkerzen eigentlich nicht viel schief gehen. Wichtig ist, dass die Kerzen sanft und ohne Druck in das Ohr eingeführt werden. Auf keinen Fall sollte man die Behandlung alleine anwenden, sondern zusammen mit dem Partner durchführen. Vor der ersten Anwendung empfiehlt sich außerdem der Gang in eine Naturheilpraxis. Hier kann man sich gezielt beraten lassen und es wird außerdem gezeigt, wie man mit der Ohrkerze richtig umgeht. Sollte es während oder nach der Behandlung zu Beschwerden kommen, ist auf jeden Fall der gang zum Arzt zu empfehlen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*