Pefferminze – Ätherisches Öl

Seife selber machen mit ätherischem Pfefferminzöl - Pfefferminzöl in der Kosmetik

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Mentha piperita

PfefferminzseifeDie Pfefferminze ist uns aus dem heimischen Garten bestens bekannt. Ursprünglich stammte sie aus England und wurde wegen ihrer antiseptischen Wirkung den Wasservorräten auf Schiffen beigemengt. Das ätherische Öl wird durch Wasserdampfdestillation aus den Blättern der Pflanze gewonnen und hat den uns bekannten intensiven, frischen und leicht herben Mentholgeruch. Er harmoniert mit Lavendel, Majoran, Rosmarin und Zitrusdüften. In der Medizin schätzt man die wohltuende Wirkung der Minze auf den Verdauungstrakt und auf die Atemwege bei Erkältung. Das Öl lindert Kopfschmerzen, erfrischt und gibt neue Energie.

Ätherisches Pfefferminzöl in Seifen und anderen Kosmetikprodukten

In Seifen und anderen Kosmetikprodukten hat es eine kühlende und erfrischende Wirkung auf die Haut, gefolgt von einer starken Hauterwärmung. Industriell verwendet wird das ätherische Öl jedoch überwiegend in Zahnpasten, Mundwässern und kühlenden Massageprodukten. Pfefferminzöl kann aber noch viel mehr und sollte Bestandteil einer jeden Hausapotheke sein. Denn es kann Prellungen und Muskelkater lindern und wird sogar bei einem Hexenschuss empfohlen. Hierfür kann man das ätherische Öl mit einem Pflanzenöl mischen oder es in eine fette Salbe einarbeiten und auf die betroffenen Körperstellen einmassieren.

Was man sonst noch wissen sollte

Harmonie mit anderen Düften: Zitrusdüfte, Majoran, Lavendel, Rosmarin, Eukalyptus.

Warnhinweise: Pfefferminzöl darf nicht während der Schwangerschaft oder während einer homöopathischen Behandlung angewendet werden. Es kann die Haut reizen oder auch zu einer leichten Benommenheit führen.

Bitte stets den Artikel “Was man bei der Verwendung von ätherischen Ölen beachten sollte” lesen, bevor man eines der Öle verwendet!

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Bodysplash selber machen - Rezept | Naturseife und Kosmetik selber machen
  2. Erfrischende Aromatherapie Seife selber machen | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*