Petigrain – Ätherisches Öl

Ätherisches Petigrainöl in Naturseifen und anderen Kosmetikprodukten

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Petitgrain

Citrus aurantium

Beim Petitgrain-Öl handelt es sich zumeist um eine Mischung von verschiedenen Zitrusölen wie der Bitterorange, Orange, Zitrone und Mandarine. Selten, und nur wenn es ausdrücklich auf dem Produkt vermerkt ist, handelt es sich um das reine Öl der Bitterorange. Ihr Öl wird durch die Destillation der Zweige, Blätter und der noch unreifen Früchte gewonnen. Es duftet fruchtig, frisch und herb. Damit harmoniert es zum Beispiel mit Sandelholz, Patschuli oder Muskatellersalbei. In der Aromatherapie hilft es bei schlechter Laune und steigert die Kreativität. In Seifen wird es wegen seines positiven Effektes auf fettige und unreine Haut verwendet.

Harmonie mit anderen Düften: Patschuli, Sandelholz, Muskatellersalbei, Bergamotte, Lavendel, Limette, Rosmarin, Neroli.

Bitte stets den Artikel “Was man bei der Verwendung von ätherischen Ölen beachten sollte” lesen, bevor man eines der Öle verwendet!

Und noch ein Tipp: Wer sich allgemein für die Nutzung von ätherischen Ölen in Seifen und anderen Kosmetika interessiert, kann sich jetzt kostenlos das rund 130 Seiten umfassende eBook der Ätherischen Öle runterladen. Das eBook ist im PDF-Format abgespeichert:

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*