Spa Seife – Peelingseife selber machen

Seife als Peeling mit Meersalz selber machen für straffe und glatte Haut

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Der Sommer rückt immer näher und es wird somit Zeit für schöne, gepflegte und glatte Haut. Mit der Peeling Spa Seife kann die Haut bereits beim Duschen gepflegt und geglättet werden. Das Herstellen der Seife geht schnell und einfach. In nur vier Wochen ist die Seife dann bereit zum Benutzen, pünktlich zum beginnenden Sommer.

Peeling Spa Seife – Was kommt rein?

Die Seife kann mit einem beliebigen Seifenrezept hergestellt werden. Es wurde mit 15% eine hohe Überfettung gewählt. Durch die hohe Überfettung der Seife bleibt die Haut geschmeidig und trocknet nicht aus. Die groben Meersalzkristalle peelen die Haut zudem intensiv und sollen sogar für straffe und gut durchblutete Haut sorgen. Ätherische Öle von Rosmarin, Thymian und Orange können die Haut beim Entschlacken unterstützen und die Hautdurchblutung anregen. Eine gesteigerte Hautdurchblutung wird auch bei der Anti-Cellulite-Behandlung empfohlen. Somit ist die Seife also ideal, um die Haut auf die Bikini Saison vorzubereiten 😉

Peeling Spa Seife selber machen

Für die Seife kann auch jedes andere Seifenrezept zuzüglich 50% grobem Meersalz verwendet werden. Wer bisher noch keine Seife selber gemacht hat und sich über die Seifenherstellung informieren möchte, kann sich die kurze Anleitung ansehen und sich das eBook runterladen.

Für etwa 1000g Seife (10 Seifenstücke)

  • 150g BabassuölSpa Peeling seife
  • 100g Mandelöl
  • 50g Rapsöl
  • 50g Sheabutter
  • 50g Olivenöl
  • 25g Stearinsäure
  • 25g Rizinusöl
  • 450g grobes Meersalz
  • NaOH- und Wassermenge nach gewünschter Überfettung selbst berechnen
  • 1 TL rosa Tonerde
  • Je 5 bis 6g ätherisches Thymian-, Rosmarin- und Orangenöl

Tipp: Ätherische Öle, Fette, Pflanzenöle und ggf. Kräuter oder Kosmetikpigmente können bei Dragonspice bestellt werden.

Seife selber machen

Die Seife wird nach gewohnter Arbeitsweise hergestellt. Wie immer müssen die Sicherheitshinweise beachtet werden:

  1. Feste Fette schmelzen. Sheabutter erst im Anschluss zugeben und in den heißen Fetten schmelzen lassen. Erst dann kommen die Pflanzenöle hinzu.
  2. Schutzbrille aufsetzen, Handschuhe anziehen und unter Beachtung der Sicherheitsregeln die Lauge aus kaltem Wasser (oder Eiswürfeln) und NaOH herstellen.
  3. Das Meersalz in einer separaten Schüssel abwiegen und mit der rosa Tonerde einfärben.
  4. Seifenformen bereitstellen. In die Seifenformen kann jetzt schon eine Schicht Salz gegeben werden. Das übrige Salz an die Seite stellen.
  5. Wenn Fette und Lauge eine Temperatur von etwa 30°C erreicht haben, kann die Lauge zu den Fetten gegeben werden.
  6. Lauge und Fette vermischen und Seifenleim mit dem Pürierstab zum Andicken bringen.
  7. Seifenleim mit den ätherischen Ölen in gewünschter Intensität beduften.
  8. Übriges Meersalz in den Seifenleim schütten und einmal kurz mit dem Löffel unterheben. Nicht zu viel rühren, damit sich die Tonerde nicht im Seifenleim verteilt.
  9. Seifenleim in die Formen füllen und Seifenformen mit Folie abdecken.
  10. Die Seife kann gut isoliert werden.
  11. Seife am Folgetag ausformen und nochmals drei bis vier Wochen reifen lassen.
Peeling Spa Seife selber machen

Grobes Meersalz auf dem Boden der Seifenform verteilen.

Peelingseife selbst herstellen

Seifenleim mit übrigem Meersalz mischen und in die Seifenformen füllen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*