Effektive Mikroorganismen in Kosmetikprodukten

Kosmetikhersteller – ob industriell oder privater Hobbyhersteller – setzen natürlich alles daran, die Entstehung bzw. die Ausbreitung von Mikroorganismen in Cremes und Co. zu verhindern. Schließlich würden diese Keime das Gleichgewicht unserer körpereigenen Mikroorganismen stören.

Wir besitzen nämlich einen hauteigenen Mikroorganismen-Film, der wertvolle Dienste leistet und unsere Haut gesund und strahlend erhält. Dieser Film von Mikroorganismen sollte nicht durch schädliche „Fremdkeime“ gestört werden – aus diesem Grund werden Kosmetika konserviert. Die Konservierung verhindert die Ausbreitung diverser Mikroorganismen, die unserer Haut schaden könnten. Dennoch gibt es auch Mikroorganismen, die die Haut nicht aus dem Gleichgewicht bringen, im Gegenteil: gesund erhaltenden Mikroorganismen sorgen für ein ausgeglichenes Milieu und halten unsere Haut so strahlend schön. Genutzt wird dies in Form der sogenannten Effektiven Mikroorganismen (Effective Microorganisms® – EM®), die heute auch in Kosmetikprodukten eingesetzt werden.

Effektive Mikroorganismen für gesunde und schöne Haut

kosmetik selber machenDie Kosmetikprodukte enthalten eine spezielle Mikrobenmischung, die sich positiv auf die natürlichen Funktionen der Haut auswirken soll. Eine Marke, die derartige Pflegeprodukte anbietet, ist EMIKO mit der EMIKO® Care-Serie. Laut gesetzlichen Bestimmungen werden keine lebenden EM Effektive Mikroorganismen® eingesetzt. Die Pflegeprodukte der Marke sollen für jeden Hauttyp geeignet sein, ob trockene Haut, normale Haut, sensible oder reife Haut. Das Schöne an den Pflegeprodukten sind aber nicht nur die innovativen EM Effektive Mikroorganismen® in Form der EM-X® Keramik, sondern auch die natürlichen und hochwertigen Inhaltsstoffe, die die Firma einsetzt. Sheabutter, pflanzliche Öle und weitere natürliche Rohstoffe bilden die Basis der Kosmetikprodukte. Außerdem werden die Pflegelinien von EMIKO in kleinen Manufakturen in Handarbeit hergestellt und sind allein daher schon etwas Besonderes. Da wir als Hobbyhersteller natürlich nicht an die Effektiven Mikroorganismen herankommen, ist es doch schön, dass wir die Kosmetikprodukte zumindest mit gutem Gewissen beziehen können. Die Produktpalette umfasst dabei folgende Produkte:

  • Reinigungsmilch
  • Gesichtswasser
  • Lotionen und Cremes
  • Basenbad
  • Zahncreme
  • Seife
  • Flüssigseife
  • Lippenpfleprodukt

Sicher wird die Palette an Produkten in nächster Zeit auch noch erweitert.

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner