Gärtnerseife herstellen

Mit passender Seifenbanderole für die Gärtnerseife

Gärtnerseife herstellen
Gärtnerseife mit passender Seifenbanderole

Du möchtest eine Gärtnerseife herstellen? Dann erfahre, wie du eine Seife für beanspruchte Gärtnerhände selber machen kannst. Und damit die selbst gemachte Seife auch hübsch aussieht und das Bad dekorativ schmückt, findest du bei uns auch eine passende Seifenbanderole. Die Banderole für die Seife kann kostenlos heruntergeladen und für den privaten Zweck genutzt werden.

Das Frühjahr ist die Zeit der Gartenarbeit. Denn wenn im Garten alles wieder zu Sprießen anfängt, haben die meisten von uns besonders viel Freude an der Arbeit im Garten. Doch viele kennen sicher das Problem von beanspruchten und stark verschmutzten Händen nach der Arbeit im heimischen Garten. Erde, Harz, Rückstände von Pflanzen, die Hände machen bei der Arbeit einiges mit. Umso wichtiger, die Hände nach der Gartenarbeit gründlich zu reinigen und zu pflegen.

Für das Händewaschen kommen vor allem gut reinigende Produkte in Betracht. Sie sollen die Haut aber nicht zusätzlich austrocknen oder strapazieren. Für die Hautreinigung nach der Gartenarbeit setzten viele Menschen daher bevorzugt auf Naturseifen. Denn kein anderes Reinigungsprodukt versorgt die Haut beim Waschen so gut mit Feuchtigkeit und Fett, ohne an Reinigungskraft einzubüßen.

Wofür Gärtnerseife herstellen?

Gärtnerseifen sind Seifen, die verschmutze Hände reinigen und beanspruchte Haut pflegen. Wer eine Gärtnerseife herstellen möchte, sollte auf gut schäumende und reinigende Fette und Öle setzen. Das sind vor allem die Fette, die auch viel Schaum fördern. Denn der Schaum, der beim Waschen entsteht, sorgt erst für die Hautreinigung. Schaumfette für die selbst gemachte Seife sind neben dem beliebten Kokosöl auch Palmkernöl und Babassuöl.

Um groben Schmutz zu entfernen, enthalten Gärtnerseifen oft peelende Substanzen, die zum Beispiel Erde sanft von den Händen entfernen. Beruhigend und heilend wirken Gärtnerseifen auch noch – sofern man eine gut durchdachte Mischung ätherischer Öle einsetzt. Mit rückfettenden Ölen und Fetten kannst du zudem die Hände beim Waschen pflegen, was beanspruchter Haut natürlich besonders gut tut.

Wie du siehst, sind Gärtnerseifen nicht nur einfache Stückseifen zur Hautreinigung, sondern gut durchdachte Powerpakete für die Reinigung und Pflege der beanspruchten Haut.

Gärtnerseife selber machen
Selbst gemachte Seife mit Peeling

Was gehört in eine selbst gemachte Gärtnerseife?

Das Wichtigste an einer Gärtnerseife ist, dass sie die Haut von Schmutz befreit. Bei der Gartenarbeit bleiben oft sehr hartnäckige Verschmutzungen an den Händen. Du solltest also schäumende und gut reinigende Seifenrezepte bevorzugen.

Wer viel im Garten arbeitet, muss aber die Hände nicht nur von Schmutz befreien, sondern auch mal klebrige Hände reinigen. Groben Schmutz entfernst du besonders gut durch körnige Peelingbestandteile. Diese rubbeln klebrige Stellen und Erde nämlich besonders gut weg. Wähle zudem eine leichte bis hohe Überfettung der Seife. Denn Hände von Hobbygärtnern sind oft stark strapaziert, rissig und trocken. Die Überfettung wird heute übrigens auch häufig als Laugenunterschuss bezeichnet. Gemeint ist aber das Selbe.

Gärtnerseife herstellen – Passende Bestandteile

Peelend, pflegend und gut reinigend sollte eine gute Gärtnerseife sein. Doch welche Inhaltsstoffe können dies leisten?

Zum Peelen eignen sich zum Beispiel:

  • Mandelmehl
  • Haferflocken
  • Mandelkern-Olivensteingranulat
  • Kaffeepulver oder Kaffeesatz
  • Getrocknete, gemahlene Kräuter
  • Luffa (gemahlen oder als Schwamm)
  • Fein gemahlene Aprikosenkerne
  • Kokosraspeln
  • Seesand
  • Mohnsamen
  • Gemahlene Walnussschalen
  • Lavaerde
  • Mohn

Peelingpartikel in der Seife haben mehrere Vorteile. Sie helfen in der selbst gemachten Gärtnerseife beim Abrubbeln stark haftender und klebender Verschmutzungen. Beim Schneiden diverser Pflanzen kann ja schnell mal der entsprechende Pflanzensaft auf die Haut gelangen. Solche Rückstände kann man nur mit intensivem Waschen der Hände restlos entfernen. Dabei helfen Peelingpartikel, denn sie rubbeln die haftenden Rückstände gut ab.

Zudem entfernt das Peeling abgestorbene Hautzellen und macht die Haut dadurch weich und glatt. Nachfolgende Pflegeprodukte können anschließend viel besser von der Haut aufgenommen werden.

Beachte, dass es stark peelende, teilweise recht kratzige Peelingpartikel gibt und die eher sanften Bestandteile zum Peelen. Für eine Gärtnerseife nutzen wir eher die stark rubbelnden Peelingpartikel wie Mandelkern-Olivensteingranulat, Luffa, Mohnsamen, Seesand oder Kaffeesatz. Etwas sanfter, aber dennoch gut reinigend sind zum Beispiel Kräuter, Haferflocken, Mandelmehl oder Lavaerde.

Thematisch passende Inhaltsstoffe für eine Gärtnerseife

  • Kräuter und Kräuterauszüge
  • Tees aus Kräutern und Blüten
  • Gurken oder anderes Gemüse
  • Ätherische Öle von Kräutern und Blumen

Solche Zusätze in Seifen haben in der Regel keinen wirklichen Pflegeeffekt. Kräuter und Kräuterauszüge, Säfte und Gemüse werden trotzdem gerne in DIY Seifen verwendet.

Pflegende Komponenten für zarte Hände und gegen kleine Wunden

Damit die selbst gemachte Gärtnerseife auch gut pflegt und die Haut nicht austrocknet, solltest du eine hohe Überfettung einplanen. Für Gärtnerseifen ist eine Überfettung von 7 bis 10 Prozent auf jeden Fall sinnvoll.

Auch mit der richtigen Auswahl an ätherischen Ölen kannst du viel erreichen. Denn ätherische Öle geben deiner DIY Seife nicht nur einen tollen Duft, sondern haben auch noch eine spezielle Wirkung auf die Haut. Lavendelöl duftet auch in der selbst gemachten Seife ganz wunderbar. Dazu beruhigt das ätherische Lavendeöl die Haut. Auch Kamillenöl oder ätherisches Teebaumöl sind tolle Bestandteile der Seife. Sie geben einen angenehmen Duft, versorgen direkt kleinste Verletzungen und beruhigen die beanspruchte Haut.

Produkte für eine Gärtnerseife (Werbepartner Angebote)**:

Gärtnerseife selber machen – die Zutaten kurz zusammengefasst

Wer eine Gärtnerseife herstellen möchte, sollte auf eine passende Kombination aus Fetten und Ölen achten. Verwende ausreichend Schaumfette, um eine gute Reinigung zu erzielen. Wichtig ist aber auch, dass die Seife gut überfettet ist und einige reichhaltige, pflegende Fette und Öle wie etwa Sheabutter und Olivenöl enthält. Schließlich sollen die beanspruchten Gärtnerhände bei der Reinigung nicht nur sauber, sondern auch gut gepflegt werden. Ein oder zwei Peelingbestandteile sollten ebenfalls enthalten sein, um klebrige Stellen und Erde gut abrubbeln zu können. Kräuterauszüge und ätherische Öle sorgen für einen antibakteriellen, heilenden Effekt und sind daher in der Gärtnerseife eine gute Wahl.

Seife selber machen?

Du möchtest eine Gärtnerseife herstellen, weißt aber nicht wie? Dann schau dich bei naturseife-und-kosmetik.de um. Du findest hier viele Tipps und Anleitungen zur Seifenherstellung sowie Rezepte, Tipps und Tricks. Sofern du aber Anfänger bist und keine Erfahrung in der Seifenherstellung hast, ist vielleicht das ebook „Kreative Seifen selber machen“ etwas für dich.

Eine Gärtnerseife stellst du ebenso wie eine andere Naturseife her. Wir brauchen dafür also eine Lauge, nämlich Natronlauge, sowie Fette und Öle nach Wahl. Für die DIY Gärtnerseife nutzen wir eine große Menge an Schaumfetten wie Palmkernöl oder Kokosöl oder auch Babassuöl. Plane etwa 20 bis 35 Prozent dieser Fette und Öle ein. Beachte dabei aber bitte auch, dass ein sehr hoher Anteil an Schaumfetten die Haut auch leichter austrocknen kann.

Fehlen dürfen daher auch die Pflegeöle und Pflegefette nicht. Toll sind Olivenöl, Avocadoöl und unbedingt auch Sheabutter. Jetzt kannst du im Seifenrezept noch gut peelende Zusätze einplanen sowie ätherische Öle und Kräuter.

Gärtnerseife selber machen – ein kleiner Überblick

Aus diesen Zutaten wird dann nach bekannter Arbeitsweise die Seife hergestellt. Dafür rühren wir aus NaOH und kaltem Wasser eine Lauge an. Feste Fette wie Kokosöl, Babassuöl oder Palmkernöl werden geschmolzen und mit den Ölen vermischt.

Nachdem Fette und Lauge abgekühlt sind, werden beide Komponenten zusammengefügt und verrührt. Wenn die Seifenmasse homogen ist, können die Peelingpartikel und eventuelle andere Zusätze untergemischt werden.

Zuletzt wird mit den ätherischen Ölen beduftet und dann kann die Seifenmasse in eine Form umgefüllt werden. In der Seifenform muss die Seife nun für mindestens 24 Stunden bleiben, um in Ruhe einen chemischen Prozess durchlaufen zu können. Nach dieser Zeitspanne kann ausgeformt werden. Die Seife wird in handliche Stücke geschnitten und muss anschließend noch rund 6 Wochen trocknen und reifen, damit sich der Verseifungsprozess vervollständigen kann.

Bei der Seifenherstellung ist ein gründliches Einlesen in die Thematik „Seife selber machen“ zwingend nötig. Du musst über die Sicherheitsregeln der Seifenherstellung informiert sein und wissen, wie die Lauge für die Seife sicher und korrekt hergestellt wird. Nachdem du dich informiert hast, vielleicht auch über das Naturseife und Kosmetik ebook, steht dem Seife selber machen aber nichts mehr im Weg.

Passende Seifenbanderole runterladen

Und damit die Gärtnerseife im Badezimmer auch toll aussieht, findest du im Downloadbereich von naturseife-und-kosmetik.de eine passende Banderole für die selbst gemachte Gärtnerseife. Beachte aber bitte, dass sämtliche Downloadprodukte nur für den privaten Gebrauch gedacht sind. Eine gewerbliche Nutzung ist nicht gestattet.

Die Seifenbanderolen kannst du ausdrucken und per Hand oder vorab am Computer beschriften. Notiere darauf, welche Inhaltsstoffe in deiner DIY Gärtnerseife sind und wann du die Seife hergestellt hast. Anschließend wird die Seifenbanderole um das Seifenstück gelegt und mit einem Tesastreifen fixiert.

Ich habe mich nach einige Überlegung entschlossen, die Seifenbanderolen und einige Etiketten für einen kleinen Preis zum Download anzubieten. Du hast jetzt also die Möglichkeit, die Seifenbanderolen zu erwerben. Dafür folge einfach dem Verkaufsformular und lade dir die Dateien dann direkt auf deinen Laptop, Tablet oder PC runter. Wenn du die Banderolen privat für deine Seifen nutzten möchtest, dann kannst du sie in beliebiger Menge ausdrucken, auf Wunsch verändern oder beschriften.

Und hier geht es zum Download: Digistore Download der Seifenbanderolen

Mehr über das Herstellen von Gärtnerseifen

Gärtnerseife selber machen

Gärtnerseife mit Lorbeeröl

Letzte Aktualisierung am 9.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

Seifen ganz einfach selber machen

Mit dem ebook von naturseife-und-kosmetik erfährst du, wie du Seifen ganz einfach selbst herstellen kannst:

Ganz toll ist auch der Shop von wesentlich. Dort gibt es natürlich Pflanzenöle, Sheabutter, Wachse, Kakaobutter, jede Menge ätherische Öle und vieles mehr:

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API