Seifenmühle – Der große Ratgeber

Seifenmühle

Wenn Sie eine Seifenmühle benutzen, werden Sie schnell feststellen, dass dies ein sehr nützliches Werkzeug ist. Die Mühle erleichtert das Zerkleinern von harten Seifenblöcken und kann somit die Verwendung von Flüssigseife ersetzen.

Was ist eine Seifenmühle?

Eine Seifenmühle ist eine Art Mühle, die verwendet wird, um feste Seifen zu mahlen und in und in kleine Stücke zu raspeln. So kann feste Seife portioniert werden. Die Mühle sieht oft aus wie eine Pfeffermühle und durch das Drehen wird die Seife zerkleinert. Die Raspeln werden dann beim Vorgang des Hände waschens mit Wasser in Kontakt gebracht. Durch das Reiben der Hände entsteht der Seifenschaum.

Bestseller bestellen

Nachhaltigkeit

Viel Menschen ekeln sich vor den glitschigen Seifenblöcken, und auch davor, dass womöglich viele Leute diesen Block bereits in ihren Händen gerieben haben. Deswegen greifen diese Menschen oft auf Flüssigseife zurück. Flüssigseife in der Regel mit dem Seifenspender zusammen gekauft. Dieser Seifenspender ist meistens aus Plastik und wird oft schon nach einer einmaligen Benutzung bereits weggeschmissen. Eine umweltfreundlichere Variante ist es einen Seifenspender immer wieder mit Flüssigseife aufzufüllen. Allerdings wird paradoxerweise die Flüssigseife in Plastiktaschen abgefüllt verkauft. Eine Seifenmühle löst diese Probleme, da ein Seifenblock in einen Seifenspender gelegt wird, welcher dann durch das Betreiben zerkleinert wird. So wird es möglich, völlig auf Plastik zu verzichten und die Menge perfekt zu portionieren. Hier erfahren Sie mehr über nachhaltige Seifen für die Körperpflege.

Geschichte der Seifenmühlen in der Herstellung

Seifenmühlen sind ein wesentlicher Bestandteil der Seifenherstellung. Die ersten Seifenmühlen wurden in Mesopotamien gebaut und waren aus Stein. Seifenmühlen werden auch heute noch in vielen Ländern der Welt genutzt.

Die ersten Seifenmühlen wurden aus Stein gebaut. Diese Steine wurden so bearbeitet, dass sie eine runde Form hatten. In der Mitte des Steins war ein Loch, durch das Wasser fließen konnte. Um den Stein zu drehen, wurde ein Stock in das Loch gesteckt.

Das Wasser, das durch das Loch floss, trieb ein Rad an, das an der Unterseite des Steins befestigt war. Das Rad war mit Zähnen versehen, die in die Seife eingreifen konnten. Durch die Drehung des Rades wurde die Seife zerkleinert und in kleine Stücke geschnitten.

In den meisten Fällen wurden die Seifenmühlen von Menschen betrieben. In einigen Fällen jedoch, wie zum Beispiel in Ägypten, wurden sie von Tieren betrieben.

Die Seifenfabrikation ist eine uralte Tradition, die bereits vor tausenden von Jahren praktiziert wurde. In den meisten Fällen wurde die Seife mithilfe von Seifensiedern hergestellt. Diese Sieder bestanden aus einem großen Kessel, in dem Fett und Asche vermischt wurden. Die Mischung wurde dann über einem Feuer erhitzt und gekocht, bis sie sich in Seife verwandelte.

Die Herstellung von Seife mittels Seifensiedern ist jedoch sehr zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Daher wurden im Laufe der Zeit immer mehr Methoden entwickelt, um die Seifenfabrikation zu beschleunigen und zu vereinfachen. Eine dieser Methoden ist die Verwendung von Seifenmühlen.

Arten von Seifenmühlen

Es gibt verschiedene Arten von Seifenmühlen, aber die drei häufigsten sind die folgenden:

Die Kurbel-Seifenmühle

Dies ist die am häufigsten verwendete Art von Seifenmühle. Es besteht aus einer Kurbel, die an einem Rahmen befestigt ist. Der Rahmen hat zwei Räder, eines an der Vorderseite und eines an der Rückseite. Die Kurbel wird in eine U-förmige Vertiefung gelegt, in der sich ein Stück Seife befindet. Um die Seife zu mahlen, wird die Kurbel umgedreht, wodurch sich die Räder drehen und die Seife zerkleinern.

Die Schnecke-Seifenmühle

Diese Art von Seifenmühle ähnelt der Kurbel-Seifenmühle, aber anstelle einer Kurbel verwendet sie eine Schnecke. Die Schnecke ist in eine Vertiefung gelegt, in der sich ein Stück Seife befindet. Um die Seife zu mahlen, wird die Schnecke gedreht, wodurch sich die Räder drehen und die Seife zerkleinert.

Die Walzen-Seifenmühle

Diese Art von Seifenmühle ähnelt der Kurbel-Seifenmühle, aber anstelle von Rädern verwendet sie Walzen. Die Walzen sind in eine Vertiefung gelegt, in der sich ein Stück Seife befindet. Um die Seife zu mahlen, werden die Walzen gedreht, wodurch sich die Räder drehen und die Seife zerkleinert

Hygienevorteile der Seifenmühle gegenüber dem Seifenblock

Während der Coronakrise nehmen die Menschen das Thema Hygiene sehr ernst. Viele Produkte, die mit dem Körper in Berührung kommen, werden einer genaueren Prüfung unterzogen. Dazu gehört auch Seife. Die Frage ist, welche Seife ist am hygienischsten?
Die Antwort lautet: Die Seifenmühle.
Der Grund dafür ist, dass beim Gebrauch einer Seifenmühle nicht die Hände mit dem Seifenblock in Berührung kommen. Dadurch wird das Risiko minimiert, Keime oder Bakterien auf die Seife zu übertragen.
Außerdem lässt sich die Menge an Seife leichter dosieren und so verschwendet man weniger.

Vorteile der Verwendung einer Seifenmühle

> Seifenmühlen sind effektiver als herkömmliche Seifenschneider.

> Sie erzeugen weniger Abfall als herkömmliche Seifenschneider.

> Die Mühlen sind einfacher zu bedienen als herkömmliche Seifenschneider.

> Seifenmühlen können in verschiedenen Größen erworben werden, um die Bedürfnisse jedes Benutzers zu erfüllen.

> Sie sind langlebiger und robusterer als herkömmliche Seifenschneider.

Fazit – Lohnt sich die Anschaffung?

Die Seifenmühle ist eine tolle Ergänzung für jeden Haushalt und bietet viele Vorteile. Zum einen ist sie sehr hygienisch, da man die Seife nicht mit den Händen anfassen muss. Zum anderen ist sie sehr platzsparend und kann problemlos in jede Ecke gestellt werden. Zudem ist die Seifenmühle sehr langlebig und kann bei richtiger Pflege mehrere Jahre halten.

Letzte Aktualisierung am 23.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

Seifen ganz einfach selber machen

Mit dem ebook von naturseife-und-kosmetik erfährst du, wie du Seifen ganz einfach selbst herstellen kannst:

Ganz toll ist auch der Shop von wesentlich. Dort gibt es natürlich Pflanzenöle, Sheabutter, Wachse, Kakaobutter, jede Menge ätherische Öle und vieles mehr:

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 + 5 =