Kamillendampfbad – der Klassiker bei unreiner Haut und Erkältungen

Kräuter-Gesichtsdampfbad für reine Haut

Hausmittel, die seit Jahrzenten angewandt werden, können so schlecht nicht sein. Einige dieser einfachen Hausmittel, die schon unsere Omas kannten, ist das Kamillendampfbad. Nichts ist einfacher zuzubereiten als ein Gesichtsdampfbad mit Kamille. Dabei ist das Kamillendampfbad äußerst wirkungsvoll. Kamille zählt zu den bekanntesten und wirkungsvollsten Heilpflanzen und ist in Deutschland weit verbreitet. Das Heilkraut wirkt entzündungshemmend, beruhigend und antibakteriell. Aus diesen Gründen ist das Kamillendampfbad nicht nur zur Behandlung von Atemwegserkrankungen beliebt, sondern wirkt auch gegen Pickel, Mitesser und Akne.

Kräuter-Gesichtsdampfbad mit Kamille

Ein Kräuter-Gesichtsdampfbad kann ganz einfach selbst gemacht werden. Man kann dafür selbst geerntete Kamillenblüten aus dem Garten verwenden und diese trocknen. Wer keine selbst geernteten und angebauten Kräuter parat hat, verwendet einfach handelsüblichen Kamillentee in loser Form oder im Beutel. Für ein Dampfbad reichen zwei bis drei Teebeutel oder 2 bis 3 Esslöffel loser Kamillentee.

Gebt die Kamillenblüten einfach in eine ausreichend große Schüssel und gießt anschließen frisch aufgekochtes Wasser darüber. Das Ganze jetzt noch zwei Minuten einweichen lassen und den Kopf – abgedeckt mit einem Handtuch – über den Dampf halten. Bitte aufpassen, dass das Gesicht nicht versehentlich mit dem heißen Wasser in Berührung kommt.

Anwendungsgebiete des Kamillendampfbads

Vor allem ist das Gesichtsdampfbad mit Kamille zur Bekämpfung von Erkältungskrankheiten bekannt. Der heiße Dampf versetzt mit den ätherischen Kamillenölen wirkt schleimlösend, abschwellend und entzündungshemmend. Daher ist ein Kamillendampfbad bei allen Arten von Erkältungskrankheiten, Husten, Bronchitis und Schnupfen zu empfehlen.

Dampfbad mit KamilleAber auch im Bereich der Hautpflege könnt ihr mit einem Kräuter-Gesichtsdampfbad einiges erreichen. Regelmäßig angewandt sorgt der heiße Kamillendampf für eine geklärte, reine Haut, lässt Talg besser abfließen und reinigt die Poren. Außerdem lassen sich nach der Anwendung des Dampfbads mit Kamille Unreinheiten besser entfernen. Wer also zu Mitessern und Pickeln neigt, sollte das natürliche Dampfbad möglichst ein- bis zweimal die Woche anwenden. Lasst den Dampf gut 10 Minuten wirken. Im Anschluss können Pickel leichter entfernt werden und nachfolgende Pflegeprodukte können besser wirken, da die Poren der Haut geöffnet sind. Davon abgesehen wird die Haut durch den Dampf nicht nur rein und sauber, sondern auch schön zart und glatt. Ein Peeling, das bei unreiner Haut ohnehin nur bedingt zu empfehlen ist, könnt ihr euch somit sparen.

Tipp: Nach dem Kamillendampfbad können selbst gemachte Gesichtsmasken ideal von der Haut aufgenommen werden. Gesichtsmasken sind einfach selbst herzustellen und es gibt jede Menge natürliche Zutaten, die bei fettiger und unreiner Haut „Wunder“ wirken. Wer eine Gesichtsmaske selber machen möchte, findet hier Ideen für Kräutergesichtsmasken. Alternativ gibt es im Artikel „Gesichtsmasken selber machen für fettige Haut, unreine Haut und Akne“ einfache und natürliche Rezepte gegen Pickel.

Wann man besser auf das Kräuter-Dampfbad verzichten sollte

  • Bei allen Augenerkrankungen
  • Entzündungen und Verletzungen sowie entzündeten Schleimhäuten
  • Gefäßerkrankungen
  • Rosacea und Couperose
  • Bekannter Schwäche des Herz-Kreislauf-Systems
  • Allergien gegen Korbblüter
  • Wenn der Allgemeinzustand es nicht zulässt, sein Gesicht über eine Schüssel heißes Wasser zu halten 😉
  • Kinder sollten nur unter Aufsicht bedampfen

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner