Kosmetik ohne Tierversuche erkennen

Naturkosmetik ohne Tierversuche finden

tierversuchsfreie Kosmetik
Bild von stefan089 auf Pixabay

Wer nicht möchte, dass seine Kosmetikprodukte wie die Gesichtscreme, das Rouge oder die Mascara an Tieren getestet wurden oder tierische Inhaltsstoffe enthalten, sollte natürliche Kosmetik ohne Tierversuche kaufen. Inzwischen findest du sogar oftmals rein vegane Naturkosmetik auf dem Markt. Es gibt verschiedene Siegel wie die Veganblume oder das Leaping Bunny Siegel, die dir dabei helfen, tierversuchsfreie und zum Teil auch vegane Produkte zu erkennen. Welche dies sind, wird nachfolgend erläutert.

Natürliche Kosmetik ohne Tierversuche

Tierversuche sind für Kosmetik inzwischen in der gesamten EU verboten. Doch es gibt noch immer Schlupflöcher, die manche Firmen ausnutzen. Tierversuche dürfen zur Prüfung von Rohstoffen beispielsweise weiterhin durchgeführt werden, wenn sie nicht nur in Kosmetikprodukten, sondern ebenso in Medikamenten verwendet werden.

Zudem haben vielleicht in Deutschland ansässige Firmen selber keine Tierversuche durchgeführt, aber den Auftrag an Labors im Ausland weiter gegeben. So können Stoffe enthalten sein, die von Dritten an Tieren getestet wurden. Wer auf bestimmte Siegel für vegane Naturkosmetik ohne Tierversuche achtet, kann eine bewusste Auswahl treffen und sichergehen, dass folgende Kriterien erfüllt wurden:

  • pflanzliche Stoffe aus schadstofffreiem oder zumindest schadstoffarmem biologischen Anbau keine Tierversuche, die ebenso nicht an Dritte in Auftrag gegeben wurden
  • bei veganen Produkten keine tierischen Inhaltsstoffe enthalten
  • keine synthetischen Silikonöle, Parabene oder chemische Duft- und Farbstoffe enthalten

BDIH-Siegel – Kontrollierte vegane Naturkosmetik ohne Tierversuche

Der BDIH-Stempel zertifiziert die meisten Bio-Produkte. Tierversuche sind nicht erlaubt, weder bei der Herstellung, noch Entwicklung oder Prüfung der Rohstoffe und Endprodukte. Dies gilt nicht nur für Hersteller, sondern ebenfalls für unabhängige Dritte. Findest du auf der Kosmetikverpackung also das BDIH Siegel, kannst du sicher sein, natürliche Kosmetik ohne Tierversuche zu erwerben.

Veganblume

Produkte mit der Veganblume sind komplett vegan und es wurden keine Tierversuche durchgeführt. Dies gilt für die Herstellungsprozesse und Inhaltsstoffe. Es dürfen auch, genau wie beim BDIH-Siegel, keine Tierversuche in Auftrag gegeben werden. Gentechnisch veränderte Substanzen sind gekennzeichnet.

Leaping Bunny Siegel (Hase mit der schützenden Hand) – Human cosmetic standard

Das Leaping Bunny Label ist ein international gültiges Siegel, das für Kosmetik ohne Tierversuche steht. Das Qualitätssiegel wurde von internationalen namhaften Tierschutzorganisationen wie Vier Pfoten Österreich ins Leben gerufen. Es werden für die Kosmetik-Produkte im gesamten Herstellungsprozess keine Tierversuche durchgeführt oder in Auftrag gegeben. Dies betrifft sämtliche Inhaltsstoffe und Endprodukte. Es werden auch keine Rohstoffe, Produkte oder Rezepturen von Firmen bezogen, die mit Tierversuchen in Verbindung stehen. Unternehmen, die ihre Waren in China verkaufen, erhalten keine Zertifizierung für Kosmetik ohne Tierversuche, da in diesem Land Tierversuche selbstverständlich sind. Tierische Inhaltsstoffe sind erlaubt und somit teilweise in Produkten enthalten, dürfen aber von keinen toten Tieren stammen.

IHTK Hase mit schützender Hand

Der Hase mit der schützenden Menschenhand ist ein weiteres Siegel für 100% tierversuchsfreie Kosmetikprodukte. Da die Kriterien zur Vergabe des Siegels streng sind, findet man den Hasen mit schützender Hand selten. Die Vorgaben des deutschen Siegels schreiben unter anderem vor, dass Hersteller nur Inhaltsstoffe verwenden dürfen, die nicht an Tieren getestet wurden und natürlich, dass die Endprodukte selbst frei von Tierversuchen sind. Daneben dürfen Hersteller von Kosmetik in keiner geschäftlichen Verbindung zu anderen Firmen stehen, die in irgendeiner Weise Tierversuche durchführen oder in Auftrag geben. Das IHTK Siegel wird auch nur dann verliehen, wenn die kosmetischen Endprodukte keinerlei Bestandteile toten Tieres beinhaltet. Tierische Bestandteile wie etwa Propolis, Honig, Bienenwachs oder Lanolin dürfen hingegen enthalten sein, sofern sie der BIO-Verordnung entsprechen. Der Zusatz „Animal-friendly“ zeichnet Naturkosmetikprodukte aus. Diese müssen nach ökologischen Grundsätzen hergestellt werden und dürfen weder Plamöl noch gentechnisch veränderte Inhaltsstoffe beinhalten. Daneben müssen mindestens 20% der Inhaltsstoffe im Endprodukt aus BIO-Anbau stammen.

Ideal sind Kosmetikprodukte, die Crueltyfree (grausamkeitsfrei) und vegan sind, das heißt vegane Naturkosmetik ohne Tierversuche.

Fazit zu Siegeln Kosmetik ohne Tierversuche

Beim Einkauf auf Siegel achten, um sicher zu gehen, dass du Kosmetik erwirbst, für die keine Tiere leiden mussten.

Es gibt im Bereich vegane Kosmetik ohne Tierversuche mittlerweile eine große Auswahl. Entsprechende Siegel helfen dabei, sich richtig zu entscheiden. Sie garantieren, dass für die Rohstoffe und Endprodukte keine Tests an Tieren erfolgt sind und sie auch nicht an Dritte in Auftrag gegeben wurden.

Rohstoffe für Kosmetik bestellen

Tipp**: Ätherische Öle, Parfumöle, Rohstoffe in konventioneller und Bio-Qualität sowie Zubehör für die Kosmetik- und Seifenherstellung kannst du direkt bei KLICK - Naturwarenshop Dragonspice.de! bestellen

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*