Deo ohne Natron selber machen

Natürlichen Deo-Stick herstellen

Dass Deos mit Aluminiumverbindungen möglichst vermieden werden sollen, wissen inzwischen die meisten. In den letzten Jahren haben sich – vor allem bei den Selbstrührern – alternative Deoprodukte etabliert, die üblicherweise Natron und Kokosfett enthalten. Doch, nicht jeder mag oder verträgt Deos mit Natron. Daher findest du hier ein Rezept für ein wirkungsvolles, pflegendes Deo ohne Natron und natürlich ohne schädliche Aluminiumsalze. Wenn du das Deo ohne Natron selber machen möchtest, findest du hier die Anleitung.

Deo selber machen ist übrigens gar nicht schwer und auch DIY-Kosmetik-Anfänger können sich innerhalb weniger Minuten ein verträgliches Deo anrühren.

Deo ohne Natron selber machen – wieso Natron nicht immer gut ist

Natronhaltige Deos kamen in den letzten Jahren stark in Mode. Das lag daran, dass die früher so beliebten Deodorants mit Aluminiumsalzen immer mehr in Verruf gerieten. Aluminiumverbindungen sollten wir so gut es geht meiden. Vor allem in Deos wirken Aluminiumsalze schädlich, da sie die Hautporen verstopfen und somit das Ausschwemmen von Giftstoffen verhindern. Zudem können die Aluminiumverbindungen ins Blut gelangen und sie werden in Zusammenhang mit Brustkrebs gebracht. Die Nutzung alternativer Deoprodukte ohne Aluminium ist daher ratsam.

Update: Inzwischen wurde bezüglich der Aluminiumverbindungen in Deoprodukten Entwarnung gegeben. Dennoch möchten viele Anwender wegen Sicherheitsbedenken weiterhin lieber auf Deos mit Aluminium verzichten. Gut also, dass es inzwischen so viele milde und gut verträgliche Alternativen gibt. (mehr dazu findet ihr hier: Wie gefährlich Aluminium in Deos ist)

Doch auch ich persönlich kam mit den konventionellen Alternativen überhaupt nicht zurecht. Deosprays und Roller aus der Drogerie enthalten eben meist Alkohol. Das brennt beim Auftragen und die Wirkung eines solchen alternativen Deos ohne Aluminium ist bei mir gleich null. Daher habe ich mich vor einiger Zeit doch mal an die Herstellung eines Natron-Deos gewagt, mit wenig Hoffnung, wenn ich ehrlich bin. Doch ich war von der Wirkung wirklich überrascht. Die einfach herzustellenden Natron-Deocremes haben bei mir wirklich geholfen. Es kam den ganzen Tag lang kein Schweißgeruch auf. Das liegt vor allem am Natron, das unangenehme Gerüche neutralisieren kann. Kokosöl, das in selbst gemachten Deocremes ebenfalls verwendet wird, hat zudem einen antibakteriellen Effekt und beugt somit ebenfalls Gerüchen entgegen. Eine geeignete Alternative also!

Allerdings: Die Handhabung störte mich immer. Und auch, dass Natron bei mir nach einiger Zeit zu Hautreizungen geführt hat. Das Gefühl nach dem Auftragen des Natron-Deos mag ich auch überhaupt nicht und habe mich daher morgens auch nicht unbedingt wohl gefühlt. Das waren für mich viele Gründe, kein Deo mit Natron mehr selber zu machen.

Ich wollte also etwas anderes und habe als Alternative ein Deo ohne Natron hergestellt.

Deo-Stick ohne Natron herstellen – wirkungsvoll und hautpflegend

Mein Ziel war es, ein Deo ohne Natron selber zu machen, das hautpflegend und effektiv zu gleich ist. Ich wollte gerne einen Deo-Stick haben, da mich die Handhabung der Deocremes immer etwas nervt.

Anstelle des Natrons verwendete ich als deodorierenden Wirkstoff Decalact Deo. Dieser Wirkstoff mit der INCI Sodium caproyl/Lauroyl Lactylate, Triethyl citrate, Salvia officinalis oil ist der erste zertifiziert natürliche Deo-Aktivstoff mit erwiesener Wirksamkeit.

Die Wirkung von Decalact Deo beruht darauf, dass der Wirkstoff aus antimikrobiell wirkenden Substanzen sowie Zitronensäureestern aufgebaut ist. Letztere hemmen die Zersetzung des Schweißes, also den Prozess, bei dem die unangenehmen Gerüche überhaupt erst entstehen. Dabei ist der Decalact Deo sehr einfach und unkompliziert zu verarbeiten, ist reizfrei und sehr gut verträglich und soll sogar an heißen Sommertagen wirksam sein. Zwar basiert der tolle Wirkstoff auf Palmöl, darüber kann ich persönlich in diesem Fall aber hinwegsehen.

Daneben habe ich als zweiten Wirkstoff Farnesol verwendet. Farnesol ist altbekannt als antibakterieller Wirkstoff in Deos und Akneprodukten. Menschen mit sehr empfindlicher Haut haben wohl manchmal Probleme mit Farnesol. Ich vertrage den Stoff sehr gut, weshalb ich ihn im Deo-Stick ohne Natron ebenfalls einsetze. Es ist sicher aber auch möglich, Farnesol wegzulassen.

Für ein wenig Pflege unter den Achseln gebrauche ich im Deo ohne Natron Sheabutter. Veganes Beerenwachs und Kakaobutter sorgen für Festigkeit. Der Schmelzpunkt von Beerenwachs ist viel niedriger als der von Bienenwachs, weshalb der Deo-Stick trotz Wachszugabe gut über die Haut gleitet. Ebenfalls zur Erhöhung der Gleiteigenschaft habe ich Kokosfett in das Rezept eingebaut.

Zutaten Deo Stick

Die Zutaten:

  • 25 g Kakaobutter
  • 10 g Sheabutter
  • 10 g Beerenwachs
  • 6 g Kokosfett
  • 0,25 g Decalact Deo (empfohlene Einsatzkonzentration 0,5 %)
  • 0,2 g Farnesol
  • ätherische Öle nach Wunsch (optional, bei empfindlicher Haut weglassen)

Die Herstellung:

Deo ohne Natron selber machen

Die Herstellung des Deo-Sticks ohne Natron ist einfach. Kakaobutter, Kokosfett und Beerenwachs werden in einer Schüssel ausgewogen und dann im Wasserbad geschmolzen. Schale aus dem Wasserbad nehmen, Sheabutter in dem Gemisch schmelzen lassen. Jetzt kannst du bereits die beiden Deo-Wirkstoff zugeben. Alles gut verrühren. Wenn die Mischung etwas abgekühlt ist, in praktische Deo-Stick Hülsen füllen und im Kühlschrank vollständig aushärten lassen (dauert etwa zwei Stunden).

Das Ergebnis:

Deo-Stick selbst gemacht

Ein wirkungsvoller, pflegender Deo-Stick mit natürlichen Zutaten.

Jede Haut und jeder Mensch ist anders. Ich persönlich bin von der Wirkung des Deos ohne Natron aber wirklich begeistert. Der Stick lässt sich sehr gut verteilen, er stoppt nicht auf der Haut und der leichte fettige Film ist nicht wahrnehmbar.

Mit dem selbst gemachten Deo ohne Natron bin ich auf jeden Fall den ganzen Tag vor Schweißgeruch geschützt. Ohne Hautreizungen!

Selbst gemachter Deo-Stick – Zubehör und Zutaten

Für das selbst gemachte Deo brauchst du einige natürliche Zutaten. Sämtliche Fette und Wachse sowie die Wirkstoffe bekommst du bei Dragonspice Naturwaren – dem Shop zur Selbstrührer. Ich habe auch sämtliche Zutaten dort bestellt und wieder wurde alles sehr schnell, gut verpackt und absolut zuverlässig geliefert. Bei Dragonspice findest du auch das Decalact Deo sowie Farnesol.

Neben den Zutaten brauchst du noch große Tiegel oder Deo-Stock Hülsen. Hier bin ich bei Amazon fündig geworden. Praktischerweise waren die hübschen Klebeetiketten zur Beschriftung der Deo-Sticks bereits im Lieferumfang enthalten. Auch hier also eine klare Kaufempfehlung:

Kare & Kind Deodorant Behälter (10-Pack) - 15 ml - 20 Aufkleber...
  • DIY DEODORANT BEHÄLTER SET - Dieses Set bietet Ihnen 10...
  • JEDE MENGE SPAß - Die eigenen Deo-Sticks zu kreieren macht viel...
Eco-Fused 10er-Pack Deodorant-Behälter - Weiß - 15 ml (0,5 oz)...
  • WEISSE DEODORANTBEHÄLTER ⭆ Das Set enthält 10 leere weiße...
  • OBEN BEFÜLLBAR / EINFACH DREHBAR ⭆ Durch das Twist-Up-Design...

Deo ohne Natron und Deo-Wirkstoff

Du möchtest ein ganz einfaches Deo selber machen, das weder Natron noch einen der empfohlenen Deo Wirkstoffe enthält? Dann kannst du es auch mit meinem DIY Salbei-Deo versuchen. Hier wirken als schweißhemmende Komponenten vor allem Kokosöl sowie die ätherischen Öle von Salbei, Citronella und Rose.

Achtung: Die ätherischen Öle bitte erstmal sehr sparsam verwenden und hinsichtlich der Verträglichkeit prüfen. Ätherische Öle sind nicht für jeden geeignet. Schwangere, Kinder, Epileptiker sowie Menschen mit Bluthochdruck sollten sich vor der Nutzung ätherischer Öle auf jeden Fall immer erst gut einlesen und prüfen, ob die Öle geeignet sind.

Deo selber machen mit Kokosöl und ätherischen Ölen

  • 3 EL Sheabutter
  • 3 EL Kokosöl
  • 2 TL Bienenwachs oder als vegane Alternative 3 TL Beerenwachs
  • 3 EL Stärke (vermindert das fettige Gefühl auf der Haut). Wenn du auch keine Stärke verwenden möchtest, dann lass sie einfach weg.
  • Etwa 10 Tropfen einer Mischung aus ätherischem Salbeiöl, Citronella und Rose

Ätherische Öle bekommst du hier**

Bio-Salbei (Salvia officinalis), 100% naturreines ätherisches...
  • 100% ätherisches Bio-Salbei Öl, 100% reines und unverdünntes...
  • ohne künstliche Zusätze, ohne Aromaverstärker, ohne Synthetik,...

Das Deo selber machen ist in diesem Fall sehr einfach: Kokosöl und Bienenwachs in einer Schale mischen und dann im Wasserbad schmelzen. Anschließend aus dem Wasserbad holen und die Sheabutter dazugeben. Sie kann nun in der Wärme schmelzen. Lass die Mischung etwas abkühlen und gib dann die Stärke dazu. Gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen und die Mischung unter Rühren abkühlen lassen. Wenn deine selbst gemachte Deo-Creme etwas fester geworden ist, die ätherischen Öle dazugeben und alles gut verrühren. Rühre beim Abkühlen immer wieder gründlich um und füll die noch fließfähige Deo-Creme dann in Tiegel ab.

Deine selbst gemachte Deo Creme kannst du morgens wie eine Creme unter den Achseln auftragen. Lass das Deo vor dem Anziehen gut einziehen.

Hier kannst du die passenden Tiegel kaufen**

DECARETA 24 Stücke Döschen Aluminium Tiegel, 5/10/15/30 ml...
  • Hochwertige Aluminiumboxset: Hergestellt aus hochwertigem...
  • Dichtungsausführung: Die Oberseite hat einen Gewindedeckel, der...

Hausmittel gegen Schwitzen

Schwitzen ist eine natürliche und sinnvolle Körperfunktion, die gänzlich unterbunden werden sollte. Dennoch ist es oftmals lästig, wenn man bei jeder Kleinigkeit stark ins Schwitzen gerät. Denn nichts ist störender als nasse Flecken auf der Kleidung oder das Gefühl von feuchter, schwitziger Haut im Alltag. Die Bakterien im Schweiß sorgen bei ihrer Zersetzung dazu auch noch für den typisch unangenehmen Geruch. Das möchten wir mit den selbst gemachten Deos und Deoprodukten aus der Drogerie verhindern. Die meisten von uns tragen daher morgens ein Deo unter den Achseln auf.

Neben der Nutzung der gekauften oder selbst gemachten Deodorants und Antitranspirants können wir aber noch mit einigen Hausmitteln nachhelfen. Besonders bekannt ist Salbei als Schweißhemmer:

Salbeitee gegen lästiges Schwitzen

Wenn du generell eine geringere Schweißproduktion wünscht, dann versuch es mal mit Salbeitee. Denn wenn Salbeitee regelmäßig getrunken wird, dann kann er tatsächlich gegen das starke Schwitzen helfen. Der Vorteil beim Trinken von Salbeitee ist der, dass der natürliche Tee die Schweißproduktion nicht komplett hemmt. Salbei verengt die Schweißdrüsen, wodurch wir weniger schwitzen. Und diesen Effekt bemerkt man am ganzen Körper. Die Schweißproduktion ist wichtig und sollte nicht komplett blockiert werden. Das schafft Salbeitee auch nicht. Salbeitee sorgt einfach dafür, dass viel weniger geschwitzt wird. Der einzige Nachteil dabei ist, dass die Anwendung konsequent erfolgen muss. Du solltest also 2 bis 3 Tassen des Tees pro Tag trinken. Wenn der Anti-Schwitz-Effekt dauerhaft anhalten soll, musst du dir also angewöhnen, jeden Tag konsequent deine Tassen Salbeitee zu trinken.

Apfelessig als Schweißhemmer

Auch Apfelessig soll uns helfen können, die Schweißproduktion zu hemmen. Praktisch: Du kannst den Apfelessig auch auf Stellen auftragen, auf die typischerweise kein Deodorant kommt. Viele Frauen schwitzen ja auch unter der Brust. Den Apfelessig soll man dabei abends vor dem Schlafengehen auftragen. Nimm dafür ein Wattepad und benetze alle Körperstellen, an denen du stark schwitzt, mit dem Apfelessig. Morgens soll das Ganze dann gut abgespült werden. Apfelessig soll die Schweißdrüsen zusammenziehen und so starkes Schwitzen verhindern.

Letzte Aktualisierung am 9.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

Seifen ganz einfach selber machen

Mit dem ebook von naturseife-und-kosmetik erfährst du, wie du Seifen ganz einfach selbst herstellen kannst:

Ganz toll ist auch der Shop von wesentlich. Dort gibt es natürlich Pflanzenöle, Sheabutter, Wachse, Kakaobutter, jede Menge ätherische Öle und vieles mehr:

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neun + zwei =