Lavandin – Ätherisches Öl

Ätherisches Lavandinöl

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Lavandin (Lavandula hybrida)

Lavandin

Annamartha / pixelio.de

Bei Lavandin handelt es sich um eine Lavendelart, die durch die Kreuzung zweier Lavendelsorten entstanden ist – nämlich vom Lavandula vera und Lavandula spica. Lavandin ist eine Hybridpflanze und wird hauptsächlich in Frankreich angebaut. Das durch Wasserdampfdestillation aus den Blüten der Pflanze gewonnene Öl, riecht ähnlich dem Öl des echten Lavendels, hat aber eine geringere Intensität und findet in der Parfümindustrie häufig Verwendung. Dies liegt vor allem daran, dass ätherisches Lavandinöl weniger wertvolle Inhaltsstoffe als das Öl des echten Lavendels besitzt und somit sehr viel preiswerter angeboten wird.

Das ätherische Lavandinöl in Naturseifen und Kosmetik

Der Duft des Lavandin entspannt und beruhigt. In Pflegeprodukten wie Ölen und Seifen gilt Lavandin als besonders schonend und geeignet für empfindliche Haut. Gleichzeitig hat es eine antiseptische Wirkung und hilft bei Hautunreinheiten. Dieser Wirkung ist beim „echten“ Lavendelöl jedoch sehr viel stärker vorhanden, weshalb das ätherische Lavendelöl dem Lavandinöl zu diesem Zwecke stets vorgezogen werden sollte.

Was man sonst noch wissen sollte

Harmonie mit anderen Düften: Lanvandin kann mit vielen anderen Düften gemischt werden. Es harmoniert zum Beispiel sehr gut mit Bergamotte, Nadelholzölen, Gernanium, Neroli, Zitrone und anderen Zitrusdüften. Wem das ätherische Öl des Lavandula spica zu teuer ist, kann auch Lavandin und Lavendel mischen.

Warnhinweise: Das ätherische Öl des Lavandin ist nicht zur innerlichen Anwendung geeignet.

Verwendung in der Hautpflege: Für die Hautpflege sollte das ätherische Öl des Lavandula spica bevorzugt werden.

Bitte stets den Artikel “Was man bei der Verwendung von ätherischen Ölen beachten sollte” lesen, bevor man eines der Öle verwendet!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Ätherisches Lavendelöl in Seifen und Kosmetik | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*