Gerollte Seife aus Glycerinseife / Gießseife selber machen

Seife einfach selbst machen

Ob zum Verschenken oder selbst nutzen, Gießseifen sehen toll aus und eignen sich auch als Dekoration für das heimische Badezimmer. Dabei ist es wirklich sehr einfach, mit Gießseifen zu arbeiten. Gerollte Gießseifen können sogar von Kinderhand hergestellt werden – eine tolle Bastelidee für die ganze Familie.

Gießseifen rollen – so einfach macht man schöne Seifen selbst

Gießseife Transparentseife gerollt selber machenGießseifen sind eine schöne Alternative zu den traditionellen kalt gerührten Naturseifen. Sie sind ungefährlich in der Herstellung, da keine Verseifung mit Laugen und Fetten stattfindet. Stattdessen werden Gießseifen am Stück fertig gekauft und können anschließend innerhalb von Sekunden geschmolzen werden. Die flüssigen Gießseifen – Glycerinseifen – können daraufhin mit Seifenfarben gefärbt und mit Parfumölen beduftet werden. Diese flüssige Masse überführt man anschließend in Seifenformen wie etwa Silikonformen, lässt die Masse wieder erkalten und fest werden und formt sie dann aus. So entstehen wunderschöne selbst gemachte Seifenstücke, die auch mit Kindern ganz einfach hergestellt werden können.

Das Besondere an den Gießseifen ist zudem, dass es wirklich viele Möglichkeit für kreative Ideen gibt. Man kann die Seifenmasse einfach färben und in schöne Seifenformen gießen, Glycerinseife mit Ausstechformen bearbeiten, Einlegerseifen machen, Seifenblöcke gießen und die Gießseife sogar rollen. Das geht einfacher, als man denkt:

Gerollte Gießseife selber machen

Eine solche Seife könnt ihr auch gut mit den Kindern selbst machen – vielleicht als schönes Geschenk oder auch zum Selbstnutzen. Alles, was man benötigt, ist fertige Gießseife, spezielle Seifenfarbe für Gießseife nach Wahl und ein Duftöl. Dazu wird noch eine flache Form benötigt, wie man sie hier zum Beispiel über Amazon bekommt:

1.Die Gießseife wird in zwei gleichgroße Teile geschnitten und der erste Teil wird geschmolzen. Da die Seifen wirklich innerhalb von wenigen Sekunden in der Mikrowelle schmelzen, sollte man bei diesem Schritt vorsichtig sein und am besten neben der Mikrowelle stehen bleiben. Die Seife sollte nämlich nicht zu heiß werden, das ist insbesondere beim Basteln mit Kindern gefährlich. Außerdem müsste man hierdurch lange warten, bis die Seifenmasse wieder abgekühlt ist, da die meisten Parfumöle und ätherischen Öle bei Temperaturen über 40°C verdampfen. In die sehr heiße Gießseife also bitte keine Düfte geben!

2. Sobald die Glycerinseife geschmolzen ist und nicht mehr dampft, kann eine Seifenfarbe nach Wahl zugegeben werden. Anschließend folgt das Parfumöl – wenige Tropfen genügen meistens.

3. Gießt die erste Seifenschicht nun in die flexible Form, wobei die Schicht nur einige Millimeter dick sein sollte.

4. Lasst die Schicht nun antrocknen, bevor ihr mit der zweiten Gießseifenschicht fortfahrt. Gut ist es auch, wenn die erste Schicht mit Hilfe einer Gabel etwas aufgeraut wird, da so die folgende Seifenschicht besser haften bleibt.

5. Im Anschluss kann Schicht zwei nach Belieben hergestellt und auf die feste Gießseife in der Form gegossen werden.

6. Nachdem das Ganze nun gut fest geworden ist, muss die Platte lediglich noch aufgerollt werden. Achtet darauf, dass die Seife noch etwas warm ist, dann ist sie nämlich flexibler und kann besser gerollt werden. Danach könnt ihr handliche Seifenstücke von der Rolle schneiden.

Das war es auch schon, innerhalb kurzer Zeit könnt ihr so mit oder ohne Kinder schöne Gießseifen selber machen. Alle Zutaten wie etwa Glycerinseife zum Schmelzen, Seifenfarben und Düfte bekommt ihr zum fairen Preis bei Creativ Discount und bei Amazon (Bilder anklicken und zum Artikel weiterleiten lassen):



Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner