Kerzen selber machen – so gießt man individuelle Kerzen

Kerzen gießen für’s gemütliche Zuhause

Ob klein, groß, einfarbig, bunt, duftend… Kerzen in der Winterzeit sorgen für eine besonders gemütliche Atmosphäre und ein heimeliges Flair. Wenn abends ein Lichtlein in der warmen Wohnstube brennt, dann erinnern wir uns wieder, dass der Winter nicht nur kalt ist, sondern vor allem auch: Stimmungsvoll!

Kerzen gießen

Kerzen selber machen – schnell und einfach!

Kerzen in den verschiedensten Formen und Farben können zu Hause selbst hergestellt werden. Hier zeigen wir eine Anleitung für‘s Kerzengießen mit natürlichen Zutaten. Der Clou dabei: Wir brauchen keine speziellen Formen, in die das Wachs gegossen und anschließend wieder herausgenommen wird, denn wir gießen die Kerzen direkt in leere Gläser. Seien es Marmeladengläser, Joghurtgläser, dekorative Windlichter etc. – die hat eigentlich jeder zu Hause und wir können das Altglas auch noch recyclen und ein schickes Wohnaccessoire daraus zaubern!

Material für Kerzen mit natürlichen Zutaten

Für die Herstellung von Kerzen werden folgende Materialien benötigt:

  • Wachs: neben Bienenwachs empfehlen wir auch Sojawachs. Dieses wird zu 100% aus reinem Sojaöl hergestellt und ist somit ein Produkt auf Basis natürlicher, nachwachsender Rohstoffe. Zum Gießen von Stab- oder Stumpenkerzen ist es nicht geeignet – für unsere Kerzen im Glas ist es aber perfekt!
  • Wachsfarbe: zum Einfärben von Wachs genügen schon wenige Zehntel Gramm von Wachsfarbe. Erhältlich in kleinen Plättchen lassen sich die Elementarfarben untereinander hervorragend mischen.
  • Ätherische Öle: für Duftkerzen sind ätherische Öle gut geeignet – hier aber auf keinen Fall zu synthetischen Billigvarianten greifen…! Eine Alternative sind spezielle Kerzenduftöle.
  • Dochte: Dochte mit entsprechenden Metallfüßchen sind online oder im Bastelgeschäft erhältlich.
  • Schaschlikspieße
  • Leere Gläser: Marmeladengläser, Joghurtgläser, Babybreigläser, ehemalige Trinkgläser, …

Herstellung von Kerzen mit natürlichen Zutaten

Kerzen gießenWenn alle Materialien bereitgelegt sind, dann geht’s auch schon los. Achtung: Das Wachs nie unbeaufsichtigt auf der Herdplatte stehen lassen! Außerdem im Umgang mit dem heißen Wachs stets aufmerksam und konzentriert bleiben – Kinder beim Kerzengießen immer beaufsichtigen!

① Das Wachs wird in einen (alten) feuerfesten Behälter gegeben und im Wasserbad langsam geschmolzen.

② Anschließend das flüssige Wachs in verschiedene, kleine Portionen aufteilen und mit Wachsfarbe beliebig einfärben. Nach Wunsch auch ätherische Öle dazugeben! Nach Bedarf im Wasserbad wieder nach dem Färben noch mal erhitzen.

③ Die Dochte werden nun in die leeren Gläser gesetzt: Das Metallfüßchen am besten erst kurz in flüssiges Wachs tauchen und dann auf den Glasboden drücken. Den Docht oben mithilfe der Schaschlikspieße fixieren.

④ Jetzt wird das gefärbte Wachs Schicht für Schicht in die Gläser gefüllt. Wichtig: Jede Schicht muss ausreichend fest werden, bevor eine neue Schicht daraufgegossen wird. Ansonsten mischen sich die Farben. Durch Schrägstellen des Glases vor dem Gießen können schräge Farbverläufe kreiert werden!

Fertig!

Wer dann noch nicht genug gebastelt hat, der kann die fertigen Kerzengläser dekorieren: Für weihnachtliche Stimmung mit Glöckchen, Sternen oder vielleicht goldfarbenen Satinbändern. Besonders praktisch: Die Kerzengläser können dekorativ neben frische Tannenzweige oder Tannenzapfen gestellt werden, ohne dass die Naturmaterialien Feuer fangen können. Und wer lieber eine Kerze mit Effekt selber machen möchte, stellt einfach eine entspannende Massagekerze her! Übrigens: Selbst gemachte Kerzen sind auch ein tolles Mitbringsel und ein ideales DIY Weihnachtsgeschenk.

Diese Produkte eignen sich für die kreative Kerzenherstellung

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Carnaubawachs – Zartes aus Brasilien | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner