DIY: Parfum-Balsam – Duftender Parfumbalsam selbst gemacht

DIY-Kosmetik als Geschenk oder für den Eigengebrauch

Parfumbalsam selbst gemacht
Parfumbalsam selber machen und mit unseren Etiketten versehen

„Balsam mit Duft – Balsam für die Seele“ – Wer im stressigen Alltag kleine Verwöhnmomente sucht, für den haben wir einen duften Tipp: Im Zug, in der Mittagspause oder beim Warten an der Bushaltestelle einfach das Döschen mit selbstgemachtem Parfumbalsam aus der Handtasche ziehen, einen Hauch Duft aufs Handgelenk oder auf die Halspartie auftragen – und schon fühlen wir uns wieder frisch und voller Energie! Doch wie macht man eigentlich einen Parfumbalsam selber? Das geht leichter, als man meint. Denn für einen DIY-Parfumbalsam brauchen wir nur wenige Fette, Wachs und natürlich den Lieblingsduft – und schon ist der Parfumbalsam selbst gemacht.

Parfumbalsam selbst gemacht – Breite Auswahlmöglichkeiten an Duftölen

Für die Herstellung eines Parfumbalsams brauchst du nicht viel. Neben den Grundzutaten aus Fetten und Ölen ist vor allem der passende Duft wichtig. Die Zutaten werden zusammengerührt und schon ist der Parfumbalsam selbst gemacht. Wer die Sache selbst in die Hand nimmt, der wird belohnt: Die Auswahl an Duftölen ist riesig, sodass garantiert für jeden Geschmack etwas dabei ist! Wie wär’s zum Beispiel mit Jasminblüte, Maiglöckchenduft, Rose, Vanille, Kokos oder Lavendel?

Parfumöle oder ätherische Öle, was ist besser?

Du kannst hier ganz nach Belieben entscheiden, ob du den Parfumbalsam mit ätherischen Ölen oder Parfumölen beduftest. Ätherische Öle sind die natürliche Variante. Allerdings sind die Düfte von Pflanzen in einem Parfumbalsam nicht jedermanns Sache.

Parfumöl sind synthetisch hergestellt, oft aber trotzdem noch besser verträglich als die natürlichen ätherischen Öle. Denn viele Parfumöle für Kosmetik und Seifen sind frei von Allergenen und auf die Bedürfnisse empfindlicher Haut zugeschnitten. Das ist bei ätherischen Ölen nicht der Fall und viele der rein natürlichen ätherischen Öle können außerdem die Haut reizen. Du musst dich daher vor der Verwendung ätherischer Öle genau über das jeweilige Öl informieren.

Beachte: Einige ätherische Öle reizen die Haut und viele Varianten sind nicht für Schwangere oder für Menschen mit Bluthochdruck oder anderen Krankheiten geeignet.

Parfümöle können in kleinen Mengen ganz einfach und günstig online bestellt werden. Auch ätherische Öle eignen sich sehr gut für den selbst gemachten Parfumbalsam. Es können Mischungen ätherischer Öle verwendet werden, ebenso wie einzelne Nuancen. Ätherische Öle, Parfumöle und andere Zutaten für selbstgemachte Kosmetik gibt es günstig bei Dragonspice (Werbepartner**) oder du schaust dich hier nach passenden Düften und dem Zubehör für den selbst gemachten Parfumbalsam um**:

Unser Tipp: Gibt es bestimmten einen Duft, der an den letzten Urlaub erinnert? Oder an ganz besonders schöne Momente oder Orte? Weil unser Gehirn bestimmte Dufte mit Erinnerungen verknüpft, tauchen Glücksgefühle bei bestimmten Gerüchen wieder neu auf! Siehe dazu auch den Artikel Aromatherapie.

DIY-Kosmetik – Parfumbalsam selber machen

Parfumbalsam DIY-KosmetikDen duftenden Parfum-Balsam selbst herzustellen funktioniert ganz einfach. Als Gefäß für den Balsam eigenen sich kleine Tiegel – die gibt es inzwischen in jedem Drogeriemarkt (als Reiseset) zu kaufen. Mit unseren Etiketten zum Ausdrucken sind die Döschen im Nu aufgehübscht und können immer wieder verwendet werden!

Alle Zutaten für den Parfum-Balsam gibt’s in der Apotheke, im Reformhaus oder im Netz. Da es sich um „Standard“-Zutaten handelt (die wir hier übrigens in vielen unserer Rezepte auf dieser Website verwenden), lohnt sich die Anschaffung gleich doppelt…

Zutaten für den selbt gemachten Parfumbalsam

Tipp: Bienenwachs, Shea- und Kakaobutter sowie alle erdenklichen ätherischen Öle bekommst du bei Dragonspice Naturwaren – Kräuter, Harze, Öle qualitativ hochwertig!

Parfumbalsam selbst gemacht – Anleitung

① Du brauchst eine kleine Schüssel aus Edelstahl, die du in ein Wasserbad setzen kannst. In dieser Schüssel werden die Fette geschmolzen und die Zutaten miteinander vermischt. Daher zuerst einfach ein Wasserbad aufsetzen.

② Bienenwachs und Kakaobutter im Wasserbad schmelzen lassen. Die Sheabutter bitte noch nicht dazugeben. Die Sheabutter wird erst zu den geschmolzenen Fetten gegeben, wenn du sie vom Wasserbad genommen hast. Denn Sheabutter ist hitzeempfindlich und zu viel Wärme würde die wertvollen Inhaltsstoffe der tollen Butter zerstören. Außerdem wird Sheabutter krisselig, wenn sie zu stark erhitzt wird. Daher kannst du die Sheabutter in den warmen Fetten langsam schmelzen lassen.

③ Wenn alle Fette gut vermengt sind, wird das Parfümöl zugegeben. Bitte darauf achten, dass die Fette nicht zu heiß sind, am besten nicht heißer als 40 °C, da ansonsten die leicht flüchtigen Düfte verdampfen. Idealerweise arbeitest du generell so kalt wie möglich. Bienenwachs hat einen Schmelzbereich von 62 bis 65 °C.

④ Sobald die Fette abgekühlt sind und du das Parfumöl oder die ätherischen Öle zugegeben hast, kannst du die Masse weiter rühren. Erst wenn das Fett etwas dicker geworden ist, wird abgefüllt. Achtung: Die Masse muss fester aber noch fließfähig sein. Jetzt alles in kleine Tiegel füllen.

⑤ Im Kühlschrank ein bis zwei Stunden fest werden lassen – fertig, so schnell ist der Parfumbalsam selbst gemacht!

Unsere Etiketten für den DIY-Parfümbalsam stehen im Downloadbereich zur Verfügung! Achtung neu: Ab jetzt kannst du die Etiketten hier direkt am Ende des Artikels runterladen.

Der selbst gemachte Parfumbalsam ist ideal für unterwegs geeignet und natürlich eine tolle Geschenkidee.

Parfum selber machen

selbst gemachter Parfumbalsam

Etiketten für selbst gemachten Parfumbalsam

Und hier wie angekündigt die gratis Etiketten für den Parfumbalsam zum kostenfreien Runterladen. Wenn du die Etiketten privat nutzt, kannst du sie gratis runterladen und in benötigter Menge ausdrucken. Eine Weitergabe ist nicht gestattet, stattdessen teile doch bitte den Link zu dieser Seite!

Nach dem Ausdrucken können die Etiketten mit doppelseitigem Klebeband auf dem Deckel des Tiegels befestigt werden.

DIY-Parfümbalsam Etiketten
DIY-Parfümbalsam Etiketten
1966c0f1bfb9b750138fa23ef50c45e2.jpg
87.1 KiB
2706 Downloads
Details

Fragen zum Parfumbalsam

Zum DIY-Parfumbalsam kommen immer wieder mal Fragen auf. Die am häufigsten gestellten Fragen möchte ich euch daher hier kurz beantworten:

Wie benutzt man den selbst gemachten Parfumbalsam überhaupt?

Der Parfumbalsam ist von cremiger Konsistenz, etwa so wie ein Lippenbalsam, nur ein ganz klein wenig fester. Du trägst den selbst gemachten Parfumbalsam daher wie einen Lippenbalsam auf. Entnimm also eine kleine Menge des cremigen Balsams mit den Fingern und reibe diese Menge auf die Körperstellen, die du parfümieren möchtest. Das kann der Hals sein, eine Stelle hinter dem Ohr oder die Handgelenke. Dosiere ganz nach Belieben. Wer mehr Duft möchte, verwendet einfach eine größere Menge des Parfumbalsams.

Kann man den DIY-Parfumbalsam mitnehmen?

Du kannst deinen selbst gemachten Parfumbalsam wunderbar mitnehmen, denn er ist in kleinen und handlichen Tiegeln abgefüllt. Wenn du unterwegs etwas frischen Duft brauchst, dann ist der Balsam ideal dafür geeignet.

Allerdings ist der DIY-Parfumbalsam wirklich nur etwas für die kühle Jahreszeit. Da es im Sommer im Auto sowie in der Handtasche schnell sehr warm werden kann, solltest du ihn an warmen Tagen besser nicht mitnehmen. Denn wenn die Fette flüssig werden, kann der Parfumbalsam auslaufen.

Ich bin aboluter Anfänger in Sachen DIY-Kosmetik. Kann ich den Parfumbalsam trotzdem selber machen?

Auf jeden Fall. Denn der DIY-Parfumbalsam ist ein ganz tolles Einsteigerprodukt. Im Rezept sind nur ganz wenige Zutaten enthalten, die im Prinzip lediglich geschmolzen und vermischt werden müssen. Du musst dir somit nicht so viele Zutaten kaufen und kannst das Rezept innerhalb von maximal 25 Minuten selber machen. Daher ist der Parfumbalsam ein ideales Produkt zum Selbermachen für Anfänger.

Kann man den Parfumbalsam auch in veganer Variante herstellen?

Ja, das geht auf jeden Fall. Sheabutter und Kakaobutter sind ohnehin vegan, du musst also nur das Bienenwachs ersetzen. Es gibt einige vegane Wachsalternativen. Hierzu muss ich aber sagen, dass das Ergebnis mit den Alternative nicht 1:1 mit dem Parfumbalsam mit Bienenwachs vergleichbar ist.

Wachs soll in den meisten Rezepten Konsistenz und Festigkeit geben. Wie fest das Produkt am Ende ist, hängt unter anderem vom Schmelzpunkt des Wachses ab. Bienenwachs besitzt mit etwa 62 °C einen recht hohen Schmelzpunkt, weshalb es gut festigt. Die veganen Alternativen können da nicht immer mithalten.

Die veganen Alternativen zum Bienenwachs:

  1. Beerenwachs: Eine vegane Alternative, die aber nicht immer 1:1 ausgetauscht werden kann. Denn Beerenwachs hat einen niedrigeren Schmelzpunkt als Bienenwachs und ist nicht ganz so konsistenzgebend. Wenn du also Beerenwachs verwenden möchtest, dann nutze etwa 25 % mehr als die angegebene Menge Bienenwachs.
  2. Candelillawachs: Beim Candelillawachs ist eher das Problem, dass der Schmelzpunkt höher ist als beim Bienenwachs und Produkte damit sehr fest werden. Es ist daher toll in Lippenpflegestiften geeignet. Bei einem Balsam ist das aber nicht ganz so schön. Für ein optimales Ergebnis kannst du Candelillawachs und Beerenwachs in Kombination verwenden. Anstelle der 5 g Bienenwachs im Rezept nimmst du zum Beispiel 2 g Beerenwachs und 3 g Candelillawachs.
  3. Sonnenblumenwachs: Sonnenblumenwachs hat einen höheren Schmelzpunkt, der bei etwa 78 bis 80 °C liegt. Es macht Produkte also fester als Bienenwachs. Allerdings sorgt Sonnenblumenwachs für eine angenehme Konsistenz und ist daher super geeignet als vegane Alternative in Balsamprodukten. Verwende aber bitte immer etwas weniger Sonnenblumenwachs als Bienenwachs. In der Regel reichen 80 % der angegebenen Bienenwachsmenge. Für den DIY-Parfumbalsam kannst du somit 4 g Sonnenblumenwachs einsetzen.
  4. Carnaubawachs: Dieses vegane Wachs hat einen Schmelzpunkt von 82 °C und damit den höchsten Schmelzpunkt der Alternativen. Du kannst es durchaus für den Parfumbalsam verwenden, dann aber in geringer Konzentration und in Kombination mit einem der anderen veganen Wachse. Gut geeignet sind 60 bis 70 % Beerenwachs zusammen mit Carnaubawach.

Letzte Aktualisierung am 23.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

Seifen ganz einfach selber machen

Mit dem ebook von naturseife-und-kosmetik erfährst du, wie du Seifen ganz einfach selbst herstellen kannst:

Ganz toll ist auch der Shop von wesentlich. Dort gibt es natürlich Pflanzenöle, Sheabutter, Wachse, Kakaobutter, jede Menge ätherische Öle und vieles mehr:

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API