DIY: Festes Shampoo einfach selber machen

Solid Shampoo - Pflegend und umweltschonend

Seife selber machen – so geht’s

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr).

Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook:

Kreative Seifen einfach selber machen

Festes Shampoo (solid shampoo) in Form eines Blocks ist besonders ergiebig und dabei umweltschonend: Wenn wir uns überlegen, wie viele leere Shampooflaschen wir pro Jahr in den Plastikmüll werfen… eine beachtliche Menge, bei der man zurecht ein schlechtes Gewissen bekommen kann! Mit einem selbstgemachten Shampoo sparen wir uns die zahlreichen Verpackungen und haben die Inhaltsstoffe gleichzeitig auch noch selbst in der Hand!

festes shampoo selber machenOftmals enthalten die im Handel erhältlichen Shampoos diverse Silikone und Silikonöle: Um das Haar geschmeidig und glänzend zu machen wird der synthetische Stoff eingesetzt. Das Haar wird dadurch von einer Silikonschicht umschlossen und kann dann nur noch schwer natürlich pflegende Stoffe aufnehmen. Zudem belasten die Silikone die Umwelt, da sie kaum aus dem Abwasser gefiltert werden können. Wer sein Shampoo selber macht, kann auf Silikonöle und viele andere bedenkliche Inhaltsstoffe verzichten. Ein festes Shampoo ist zudem sehr praktisch. Insbesondere für die Reise ist fests Shampoo die erste Wahl, denn es leichter als eine volle Shampooflasche und läuft in der Kosmetiktasche nicht aus.

Solid Shampoo selber machen

Hier stellen wir ein ganz einfaches Grundrezept für ein selbstgemachtes Shampoo in fester Form vor.

Die wenigen Inhaltstoffe des Grundrezepts können natürlich von Profis und geübten Seifenrührern variiert und ausgebaut werden – hier aber zunächst mal die einfache und schlichte Variante, die jeder nachmachen kann.

Zutaten für das feste Shampoo

  • 25g SLSA (Sodium Lauryl Sulfoacetat ist ein Tensid, das besonders mild ist und schaumbildend wirkt. Weil es in Pulverform vorliegt und beim Einatmen des Staubs die Atemwege reizen kann, sollte bei der Verarbeitung behutsam vorgegangen werden ( Mundschutz tragen).)
  • 25g Maisstärke (Pulverform)
  • 12gr Brokkolisamenöl (Das Öl verschafft dem Haar sehr gute Kämmbarkeit und einen schönen Glanz. Mehr zum Öl findet hier)
  • 5 Tropfen Nachtkerzenöl (Nachtkerzenöl hat eine beruhigende Wirkung auf die Kopfhaut, reguliert die Talgproduktion und reduziert Schuppenbildung.)
  • Silikonform in beliebiger Form
  • Metaldöschen zur Aufbewahrung
  • Etikett (steht im Downloadbereich zur Verfügung)

Tipp: Öle, SLSA und andere Zutaten können bei Dragonspice bestellt werden.

So wird ein festes Shampoo gemacht

① SLSA und Maisstärke in eine kleine Schüssel geben und anschließend die Öle langsam und vorsichtig einrühren. Hier ganz behutsam vorgehen und nicht zu energisch rührern, da beide Pulver stark stauben > evtl. Atemschutz tragen!

② Sobald eine homogene Masse entstanden ist, kann diese in die Form gefüllt werden (Silikonformen eignen sich hierfür am besten).

③ Das Shampoo wird nun samt Form zum Aushärten bei geringer Temperatur (ca. 40° – 50°C) für ca. 2 Stunden in den Backofen gegeben.

④ Über Nacht in der Form vollständig austrocknen lassen, erst dann herausnehmen – fertig!

Für die Aufbewahrung des Shampoos eignet sich zum Beispiel eine kleine Schüssel oder auch ein Metalldöschen mit Schraubdeckel.

Das Shampoo sollte aber nach der Anwendung immer erst trocknen, bevor es in einem Gefäß verschlossen wird.

Unsere Etiketten für festes Shampoo stehen im Downloadbereich zur Verfügung!

festes shampoo selber machen 2

 

5 Kommentare zu DIY: Festes Shampoo einfach selber machen

  1. Britta // 2013 um 7:14 am // Antworten

    Frage: Ich hab aktuell keinen Ofen – kann ich die Shampoobars auch einfach bei Raumtemperatur trocknen lassen? LG

  2. sibylle // 2013 um 9:21 pm // Antworten

    Hallo, bei mir wird es nicht homogen. Ist die Ölmenge nicht zu wenig?

  3. Kerstin // 2013 um 9:26 am // Antworten

    Wurde bei mir auch zu bröselig.Ich habe zusätzlich ein festes Fett (Sheabutter oder Kokosöl) mit verwendet und auch ein wenig Malvenextrakt. Dann klappt es.

  4. Katrin // 2013 um 1:04 pm // Antworten

    Hallo !
    Vielen Dank für das Rezept.
    Könnt Ihr mir zufällig sagen,welchen ph-Wert das Shampoo ungefähr hat?
    Bei mir wurde es nicht zu bröselig,ich habe noch 3 Tropfen Rosenöl hinzugefügt.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Seifenschachteln selber machen und DIY Etiketten | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





*