DIY Kosmetik auch für Männer?

Wie Männer sich am liebsten pflegen, und wie man sie von DIY Kosmetik überzeugen kann

DIY Kosmetik ist in erster Linie ein Hobby, das Frauen miteinander teilen. Oftmals trifft man beim männlichen Part sogar auf Unverständnis, wenn man mal wieder eine neue Seife ausprobiert oder eine Creme rührt. Wer Sprüche wie „Und wofür brauchst du das alles?“ oder „Wieso kaufst du das nicht einfach?“ nicht mehr hören kann, kann versuchen, seinem männlichen Gegenpart seine eigene Kosmetik zu kreieren und ihn so von den Vorteilen der DIY-Kosmetik zu überzeugen.

Männer und Kosmetik – möglichst einfach soll es sein

Es ist kaum verwunderlich, dass die meisten Anfragen zu den Rezepten dieser Seite von Frauen kommen. Männer haben es mit der DIY-Kosmetik einfach nicht so. Was Männern aber dennoch gefällt, ist zu ihrem Typ passende Kosmetik. Immer mehr Männer legen Wert auf typgerechte Pflege, die auch gerne natürlich oder sogar vegan sein darf. So ganz geht der Trend also auch an den Herren nicht vorbei. Ein spezielles Produkt, das Männer bereits seit langer Zeit schätzen, sind Rasierseifen. Solche speziellen Seifen haben einige Vorteile gegenüber Rasierschaum- und Gel aus dem Supermarkt:

  • Rasierseifen pflegen die Haut schon während der Rasur
  • Seifen zum Rasieren lassen Barthaare besser aufquellen und erleichtern somit das Schneiden
  • Das Rasieren gelingt gründlicher
  • Die Haut ist nach der Rasur mit Rasierseifen weniger gereizt

Rasierseifen als ideale Männerpflege

Rasierseife selber machenNeben den genannten Vorteilen haben typische Rasierseifen wie es sie zum Beispiel von Haslinger oder Klar Seifen gibt, auch einen angesagten Retro-Look. Aufgeschäumt wird eine solche Seife in der Regel ganz klassisch mit Rasierpinsel und Seifenschale. Und das Beste: eine solche Männerpflege kann auch hervorragend selbst hergestellt werden. Wer seinem Partner also ein ganz besonderes Geschenk machen möchte, kann eine Rasierseife schnell selbst sieden. Verwendet wird dafür in der Regel Starinsäure sowie eine Kombination aus Fetten und Ölen, die der Seife einen stabilen, cremigen Schaum verleiht. Ideale Zusätze sind neben der Stearinsäure daher auch Kokosöl, Babassuöl, Rizinusöl, Lanolin und etwas Zucker. Ausgewählte ätherische Öle können dafür sorgen, die Haut vor Reizungen zu schützen und der Seife einen herben, männlichen Duft zu geben.

Tipp: Bei der Stearinsäure darauf achten, dass diese pflanzlichen Ursprungs ist. Die Carbonsäure ist ein Produkt der Verseifung, kann also auch tierische Öle und Fette als Ausgangsprodukt haben.

Was Männer noch für Pflegeprodukte bevorzugen

Die meisten Männer mögen Seifen. Ein einfaches, handliches Seifenstück ohne viel Schi Schi ist den meisten Herren am liebsten. Interessant ist ja, dass es auch einige Männer gibt, die Seifen herstellen. Diese beschränken sich in der Regel aber auf die Herstellung einfacher Seifenstücke ohne aufwendige Marmorierungen, Farben, Duftkombinationen usw.

selber machenNeben Seifen stehen Männer vor allem auf leichte Cremes, die nicht zu reichhaltig sind, sondern lediglich ein wenig Feuchtigkeit spenden. Da die männliche Haut mehr Fett produziert als die von Frauen, ist eine reichhaltige Pflege für Männerhaut in der Regel auch unnötig.

Eine besondere Freude macht man Männern, indem man Ihnen ein selbst gemachtes Massageprodukt schenkt. Oder welcher Mann lässt sich nicht gerne massieren? Ein Massageöl ist in wenigen Minuten selbst gemacht und kann mit verschiedenen Duftmischungen versehen werden. Aktuell besonders beliebt sind pflegende Massagekerzen. Wer seinen Partner mit einer solchen Massagekerze überrascht, wird sicher auf viel Begeisterung stoßen.

Zum Baden bevorzugen Herren einfache Schaumbäder oder Badesalze. Trotzdem kann man es ja mal versuchen, dem Partner ein schönes DIY-Badeprodukt zu machen. Es muss ja nicht das rosa schmelzende Badeherz sein. Ein Baderiegel mit holziger Note oder ein einfacher Badezusatz in eine „männertaugliche“ Silikonform gegossen, sind ebenfalls zu empfehlen. Inzwischen gibt es sogar schon Silikonformen in Form von Werkzeugen, Autos oder der weiblichen Büste… Eben alles, was das Männerherz begehrt.

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner