Kräuterkosmetik – Kräutergarten anlegen

Kräuterkosmetik selber machen

Natürliche Seifen – Anzeige **

Verbena ätherisches Öl

Schon seit vielen Jahrtausenden verwenden Menschen wohltuende Kräuter für verschiedene Zwecke. Wer sich einen Kräutergarten im eigenen Zuhause anlegt, dem stehen immer frische Kräuter zur Verfügung. Die herrlich duftenden Pflanzen lassen sich sowohl in der Küche als auch in der Hausapotheke und für Kräuterkosmetik verwenden. Um einen Kräutergarten anzulegen ist nicht viel Platz erforderlich, da die Pflanzen keine besonders großen Ausmaße annehmen. Mit den Kräutern lässt sich zum Beispiel hochwertige Kosmetik selber machen.

Vielseitige Gründe für einen Kräutergarten

Würzige Kräuter verfeinern nicht nur die Speisen, sondern verfügen dazu noch über heilende Eigenschaften. Dank Kräuterauszügen, Tees und Tinkturen lässt sich so nachhaltig die Gesundheit fördern. So verfügen die meisten Kräuter über eine antibakterielle, beruhigende, entzündungshemmende oder schmerzlindernde Wirkung auf den menschlichen Körper. Darüber hinaus enthalten die Pflanzen lebenswichtige Vitamine und Antioxidantien. Damit lassen sich unter anderem Beschwerden in Form von Hautproblemen, Müdigkeit, Schwindel und Verdauungsschwierigkeiten bekämpfen. Darüber hinaus geben Kräuter im Garten oder auf dem Balkon ein mediterranes, angenehmes Flair. Und die Kräuter können auch noch zum Kochen und Würzen verwendet werden, die selbst gemachte Seife aufwerten oder es lässt sich damit andere Kräuterkosmetik herstellen.

Kräutergarten anlegen und bepflanzen

Für einen Kräutergarten reicht ein überschaubarer Bereich im Garten, in dem die richtigen Standortbedingungen herrschen. Da die meisten Kräutersorten viel Sonne und Wärme benötigen, bietet sich für sie ein Standort an der Südwand des Hauses oder an einer Mauer an. Des Weiteren schützen Hecken die empfindlichen Pflanzen vor Schäden durch Frost und Wind. Darüber hinaus bevorzugen Kräuter mäßig nährstoffreiche und durchlässige Böden. Die Arten aus dem Mittelmeerraum kommen sogar mit eher nährstoffarmen Bodenqualitäten zurecht. Thymian, Rosmarin, Oregano und Lavendel versetzen uns dazu auch noch in Urlaubsstimmung.

Seifenrezept
Kräuterseife mit Lavendel und Rosmarin

Gut kombineren kann man Kräuter übrigens in den sogenannten Kräuterspiralen. Diese werden derart bepflanzt, dass alle Kräuter die optimalen Bedinungen zum Wachsen erhalten.

Um die Ernte und Pflege zu vereinfachen lässt sich der Kräutergarten in einem Hochbeet anlegen. Wenn kein Garten zur Verfügung steht, ist das Anpflanzen der Kräuter auch auf dem Balkon in Töpfen und Kübeln möglich.

Die richtigen Sorten für Kräuterkosmetik

Wer die duftenden Pflanzen für Kräuterkosmetik verwenden will, für den sind Lavendel, Kamille, Kapuzinerkresse und Ringelblume ideal geeignet. Aber auch Rosmarin, Salbei und Thymian verfügen über heilsame Charakteristiken. Basilikum, Johanniskraut, Koriander, Mädesüß, Minze und Veilchen geben der Kräuterkosmetik dank ihrer ätherischen Öle

eine ansprechende Duftnote.

Die Inhaltsstoffe der Kräuter sind genauso vielseitig wie die Anzahl der Arten. Dazu gehören unter anderem Allantoin, Flavonoide, Kieselsäure, Proteine und Salicylate. So hat Salbei eine schweißhemmende Wirkungsweise und Rosmarin kurbelt die Produktion von Kollagen an. Außerdem bilden die Pflanzen eine reichhaltige Blüte aus, sodass die Kräutervielfalt den Bienen als willkommenes Futter dient. Für diesen Zweck Kräutersorten aussuchen, die nacheinander vom Frühling bis zum Herbst blühen.

Kräuterkosmetik in Eigenregie herstellen

Wer seine Kosmetik selber machen möchte, kann die Inhaltsstoffe und deren Beschaffenheit besser kontrollieren. Auf diese Weise lässt sich biologische Kräuterkosmetik mit einer hochwertigen Qualität herstellen. Als Grundlage die Kräuter zuerst an einem warmen, aber dunklen Platz komplett trocknen. Danach lassen sie sich in kleine Säckchen füllen und als Duftkissen verwenden. Kräutersäckchen mit Lavendel versprühen ihren Duft unter dem Kopfkissen und halten im Kleiderschrank die Motten fern. Möglich sind auch selbst gemachte Seifen, Kräutermasken und Badezusätze, bei denen die Kräuter mit Meersalz vermischt werden. Um Kräuterauszüge herzustellen lassen sich entweder Öle oder Alkohol als Fundament verwenden. Auf diese Weise entziehen die Lösungsmittel den Pflanzen ihre gesundheitsfördernden Wirkstoffe. Mit Hilfe der diversen Methoden entsteht eine Basis für Emulsionen, Lippenpflegestifte und Körperöle für Massagen.

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 5 =