DIY-Kosmetik – Zuckerpeeling selber machen

Festes Peeling selber machen

Besonders im Sommer spielen glatte Beine für uns eine große Rolle, weil sie bei kurzer Kleidung ein schönes Bild abgeben – für ein angenehmes und geschmeidiges Gefühl im Alltag ist die Hautpflege aber das ganze Jahr lang wichtig!

Mit selbstgemachten Peeling-Bars, die perfekt für die einfache und unkomplizierte Anwendung in der Dusche geeignet sind, macht die Beinpflege richtig viel Spaß! Unser festes Peeling besteht lediglich aus Zucker, Kokosöl und Rohseife und sorgt dafür, dass abgestorbene Hautschüppchen an den Beinen vor dem Rasieren schonend entfernt werden. So werden die Beine anschließend herrlich glatt und weich. Wer sein Peeling selber machen möchte, braucht somit wirklich nicht viel! Ihr könnt handelsüblichen Zucker verwenden, normale Kernseifen kaufen oder eure Seifenreste verwenden, die ihr ohnehin zu Hause habt. Kokosöl bekommt ihr ebenfalls im Supermarkt. Etwas edler ist natürlich die Verwendung von Sheabutter anstelle des Kokosöls, das ist aber Geschmackssache.

Peeling selber machen – Portionierte Pflege

Zuckerpeeling festes Peeling selber machenDie kleinen Peeling-Portionen sind praktisch in der Handhabung: Die festen Peeling-Würfel lassen sich gut greifen und lösen sich bei der Verwendung zartschmelzend auf. Dank des zugefügten Kokosöls haben sie eine rückfettende und pflegende Wirkung, während der zarte Duft unsere Sinne verwöhnt. In einem kleinen Döschen oder Glas sind sie außerdem hübsch anzusehen und verzieren unser Badezimmer! Wer sein selbst gemachtes Zuckerpeeling verschenken möchte, verstaut die Peeling-Brocken einfach in luftdicht verschließbaren Gläsern oder Kosmetittiegeln und versieht die Verpackung mit einem hübschen Etikett. Ein passendes Etikett zum Ausdrucken findet ihr im Download-Bereich.

Peeling-Würfel selber machen – schnell und einfach

Hier stellen wir ein ganz einfaches Grundrezept für ein selbstgemachtes Zuckerpeeling in fester Form vor.

Die wenigen Inhaltstoffe des Zuckerpeeling-Grundrezepts können natürlich von Profis und geübten Seifenrührern noch variiert und ausgebaut werden – hier aber zunächst mal die einfache und schlichte Variante, die jeder nachmachen kann.

Zutaten für das selbstgemachte Zuckerpeeling

  • 50g Rohseife
  • 20g Kokosöl
  • 70g Zucker
  • einige Tropfen Parfümöl
  • Silikonform oder Eiswürfelbehälter
  • Metaldöschen oder Gläser zur Aufbewahrung
  • Etikett (steht im Downloadbereich zur Verfügung)

Schnell ein Peeling herstellen – So wird’s gemacht

① Wasserbad aufsetzen.

② Die Rohseife mit einer Reibe raspeln und in eine Schüssel geben. Anschließend im Wasserbad erhitzen. Ab und zu umrühren. Die Seife muss nicht ganz flüssig werden, sollte aber zumindest eine sehr weiche Konsistenz bekommen.

③ Das Kokosöl dazugeben. Gut vermengen.

④ Jetzt den Zucker dazugeben. Wer den Duft noch intensivieren will, der kann nun noch einige Tropfen Parfümöl in die Mischung geben.

⑤ Die Masse in eine Sililkonform füllen – am besten eigenen sich Eiswürfel-Formen – und gut hineindrücken.

⑥ Für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Dann herausnehmen und sanft aus der Form lösen.

Für die Aufbewahrung der Peeling-Würfel eignet sich zum Beispiel eine kleine Schüssel oder auch ein Metalldöschen mit Schraubdeckel, das mit unserem Etikett verziert werden kann!

Unsere Etiketten für das DIY-Zuckerpeeling stehen im Downloadbereich zur Verfügung!

Festes Peeling selber machen Zuckerpeeling

 Zuckerpeeling selber machen

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

1 Kommentar zu DIY-Kosmetik – Zuckerpeeling selber machen

  1. Anonymous // 2013 um 10:46 am // Antworten

    Wie lange ist dieses Peeling denn haltbar?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner