Seifenrezept: Gurkenseife mit Basilikum

Gurkenseife selber machen

Gurke ist seit langer Zeit für seine hautpflegenden Eigenschaften bekannt. Sie wirkt feuchtigkeitsspendend und adstringierend und pflegt die Haut beim Waschen zusätzlich. Aus diesem Grund ist Kosmetik mit Gurken generell bei fettiger, goßporiger und unreiner Haut zu empfehlen. Aber keine Sorge, denn auch wenn ihr normale Haut oder Mischhaut habt, könnt ihr Seife selber machen, die Gurken enthält. Basilikum wirkt beruhigend und kann Rötungen und Reizungen der Haut lindern. Einen frischen Duft, der sich ideal mit dem des Basilikums verbindet, geben ätherisches Zitronengras- (Lemongras) und Rosmarinöl.

Seifenrezept einer pflegenden Naturseife mit Basilikum und Gurken

  • 250g KokosölSeife selber machen mit Gurke
  • 250g Rapsöl
  • 200g Palmöl
  • 150g Sheabutter
  • 150g Olivenöl
  • NaOH-Menge bitte selbst berechnen
  • 1 Salatgurke
  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter
  • 150g destilliertes Wasser
  • 15g ätherisches Zitronengrasöl, 5g ätherisches Rosmarinöl

Seife selber machen – was man beachten sollte

  • Wenn euch dieses Seifenrezept zusagt und ihr es gerne nachrühren möchtet, solltet ihr die ätherischen Öle nach Möglichkeit bereits zwei Wochen vorher ansetzen. Vermischt die beiden Bestandteile einfach miteinander und füllt sie die Mischung am Besten in Braunglasflaschen ab. Während der Lagerungszeit kann man die Mischung immer mal wieder schütteln und so dafür sorgen, dass die ätherischen Öle sich gut miteinander verbinden können.
  • Ich habe für dieses Seifenrezept eine Überfettung von 7% gewählt. Wem das zu wenig oder zu viel ist, der kann gerne eine andere Überfettung wählen. Bitte rechnet die benötigte Laugenmenge dann erneut aus.
  • Ihr könnt das Basilikum frisch aus dem Garten ernten oder auch getrocknet der Seife zugeben. Wer Kräuter beim Seife selber machen verwenden möchte, sollte diese möglichst fein und sehr gleichmäßig zerkleinern. Große und ungleichmäßige Pflanzenteile sind auf der Haut sehr unangenehm und stehen zudem meist unschön aus dem Seifenstück heraus. Legt die Kräuter idealerweise etwa einen Tag vorher in etwas Öl ein, welches von der Gesamtfettmenge abgezogen wird. Die Kräuter werden mitsamt Öl in den Seifenleim gerührt und wirken so weniger kratzig auf der Haut.

Seife selber machen – so geht’s

Die Seife mit Gurke und Basilikum wird nach gewohnter Arbeitsweise hergestellt:

  1. Um die Lauge anzurühren, muss zuerst die Salatgurke gewaschen und in Stücke geschnitten werden. Nun kann man das destillierte Wasser zutun und alles mit dem Mixer zu einem flüssigen Brei verarbeiten. In diesem Brei wird jetzt die Lauge hergestellt. Bitte bei geöffnetem Fenster arbeiten, denn die Flüssigkeit beginnt zu dampfen.
  2. Kokosöl und Palmöl werden abgewogen und geschmolzen. Erst dann werden die Sheabutter sowie die flüssigen Öle zugegeben. Lauge und Fette müssen jetzt auf etwa 40°C abkühlen.
  3. In der Zwischenzeit können die ätherischen Öle abgewogen und die Seifenformen vorbereitet werden. Das Basilikum wird ganz fein und sehr gleichmäßig gehackt oder mit einem Mixer zerkleinert.
  4. Nach dem Abkühlen können Fette und Lauge vereinigt und zum Andicken gebracht werden. Die ätherischen Öle sowie das Basilikum zugeben und nochmals gründlich verrühren.
  5. Die Seifenmasse in die Formen füllen, abdecken und gut isolieren.Nach 24 Stunden kann die Seife ausgeformt und angeschnitten werden.
  6. Die Reifezeit sollte 4 Wochen nicht unterschreiten.

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner