Seife selber machen – Gärtnerseifen

Gärtnerseife selber machen

Gärtnerseife selber machen
Selbst gemachte Seife mit Peeling

Gärtnerseifen sind spezielle Seifen, die man ganz einfach selber machen kann. Wenn du bereits mit der Seifenherstellung vertraut bist, musst du wissen, welche Zutaten für eine Gärtnerseife üblicherweise verwendet werden. Denn eine Gärtnerseife soll vor allem stark verschmutzte und beanspruchte Hände reinigen. In diesem Artikel erfährst du, wie du Gärtnerseife selber machen kannst und welche Inhaltsstoffe verwendet werden. Dazu gibt es eine genaue Anleitung zur Seifenherstellung.

Gärtnerseife selber machen – Die Seife für beanspruchte Hände

Endlich ist der Frühling da und viele von euch werden sicher damit beginnen den Garten für den Sommer fit zu machen. Blumen pflanzen, Hecken schneiden, Stauden einkürzen und Unkraut jäten hinterlassen aber gerne mal schmutzige, klebrige Hände und auch den ein oder anderen Kratzer.

Mit einer Gärtnerseife könnt ihr sowohl den Dreck gründlich von den Händen entfernen als auch kleine Wunden reinigen und versorgen bzw. die Heilung beschleunigen.

Damit ihr den ganzen Sommer über eine passende Gärtnerseife zur Hand habt, solltet ihr jetzt mit dem Seife selber machen beginnen und Gärtnerseife selber machen, um einen kleinen Vorrat anzulegen. Der ideale Zeitpunkt für die Herstellung einer Gärtnerseife sind somit die Monate Januar, Februar und März. Denn eine selbst gemachte Seife muss einige Wochen reifen und trocknen, um mild und gut verträglich zu sein. Plane diese Reifezeit also unbedingt mit ein und beginne nicht zu spät mit dem Herstellen einer Gärtnerseife für Frühjahr, Sommer und den frühen Herbst.

Darauf kommt es bei einer Gärtnerseife an

Naturseifen zur Reinigung verschmutzter Gartenhände enthalten meist viele Kräuter und natürliche Peelingbestandteile, die groben Schmutz und Verklebungen sanft abrubbeln.

Ein krautiger, frischer Duft passt nicht nur thematisch sehr gut. Mit den richtigen ätherischen Ölen können sogar kleine Wunden versorgt werden. Antibakteriell, heilend und beruhigend, das ist die ideale Mischung, die ihr mit verschiedenen ätherischen Ölen herstellen könnt. Wie wäre es beispielsweise mit ätherischem Teebaumöl, Lavendel oder Kamille?

Als peelende Partikel eignen sich Haferflocken in feiner oder grob gemahlener Form, gemahlener Luffa, Kaffeepulver, getrocknete Kräuter und auch gemahlene Aprikosen- oder Olivenkerne. Die Palette ist groß. Einige dieser Peelingpartikel rubbeln sehr intensiv und wirken daher auch leicht kratzig auf der Haut. Welche Peelingpartikel du benutzen kannst und was sie bewirken, könnt ihr auch im Artikel Gärtnerseife mit Seifenbanderole nachlesen.

Eine weitere Eigenschaft von Gärtnerseifen ist die stark reinigende Wirkung. Diese erreichen wir durch Zugabe ausreichender Mengen von Schaumfetten. Denn die Schaumfette sind diejenigen Fett, die unsere selbst gemachte Seife reinigend werden lassen. Daher sollten wir im Seifenrezept der Gärtnerseife nicht an Schaumfetten sparen.

Aber Achtung: Schaumfette wie Kokosöl und Palmkernöl entfetten die Haut und können in hoher Dosierung die Haut austrocknen. Plane daher eine Menge an Schaumfetten von etwa 20 bis maximal 35 Prozent ein.

Seife selber machen – Die Gärtnerseife

Dieses Seifenrezept soll lediglich ein Beispiel darstellen. Ihr könnt es beliebig variieren oder auch komplett ändern. Die Gesamtmenge der Fettphase liegt bei 1000 g, daher ergibt die Menge etwa 10 bis 12 Stücke (vom Seifenblock geschnitten).

Seifenform**

RETON 8 Pack Seifenherstellung Schneidwerkzeugset mit 1 x...
  • ✔Premiumqualität: Hergestellt aus lebensmittelechtem Silikon,...
  • ✔Größe: Holzschneiderform - 9,8" x 4,6" x 3,3" außen, 9,8" x...

Und hier nun das Seifenrezept zum Gärtnerseife selber machen:

Produkte für eine Gärtnerseife (Werbepartner Angebote)**:

Gärtnerseife selber machen – so geht’s

Achtung: Sicherheitsregeln beachten!

Die Seifenherstellung ist generell nur dann zu empfehlen, wenn man sich gut in das Thema eingelesen hat. Zum Thema Seife selber machen findest du hier bei Naturseife und Kosmetik jede Menge Infos, Tipps und Rezepte. Du erfährst hier auch, wie die Lauge richtig angerührt wird, was NaOH ist und wie man die Seife sicher herstellen kann. Wer sich aber noch komplett in das Thema Seifenherstellung einlesen möchte, dem würde ich das ebook Kreative Seifen selber machen empfehlen.

  1. Mahlt zuerst die Kräuter und bedeckt sie mit einigen Esslöffeln des Olivenöls. Die Menge muss in jedem Fall vom Rezept abgezogen werden. Wenn ihr also 50 Olivenöl für die Kräuter verwendet, dann wiegt ihr später bei der Seifenherstellung dafür 50 g weniger ab (also 250 g Olivenöl). Lasst das Ganze nun ein bis zwei Stunden stehen, damit die Kräuter weich werden.
  2. Kocht den Teeaufguss mit den Kräutern eurer Wahl. Der Teeaufguss sollte hoch konzentriert sein. Lasst den Kräutertee nun ebenfalls eine Stunde ziehen und stellt ihn im Anschluss (wenn er nur noch maximal lauwarm ist) in den Kühlschrank. Der Tee sollte sehr kalt sein für die Herstellung der Lauge.
  3. Nach ein bis zwei Stunden Wartezeit könnt ihr mit dem Tee die Lauge anrühren, natürlich unter Beachtung der Sicherheitsregeln. Damit es noch weniger dampft, kann der Tee auch eine Stunde vorher im Eisfach gelagert werden. Bitte an die Schutzbrille und die festen Handschuhe denken.
  4. Palmöl schmelzen und Babassuöl sowie Sheabutter anschließend darin aufschmelzen. Jetzt die Öle zur Fettmischung geben. Alles gründlich verrühren und dann abkühlen lassen.
  5. Wiegt die ätherischen Öle und alle weitere Zutaten ab und stellt sie bereit. Bereitet auch die Seifenform bereits vor.
  6. Nach der Abkühlzeit kann die Lauge zu den Fetten in den Topf gegeben werden. Am besten ist es, wenn ihr die Lauge durch ein feines Sieb gießt. So gelangt weder ungelöstes NaOH in den Topf noch Kräuter oder Rükstände des Tees.
  7. Rührt nun fleißig, bis eine gleichmäßige Emulsion entstanden und die Masse etwas angedickt ist. Jetzt die ätherischen Öle und die Peelingzusätze samt dem Olivenöl unterheben und gut verrühren.
  8. Gebt die Seifenmasse in die bereitgestellte Seifenform und deckt sie mit Folie sorgfältig und luftdicht ab.
  9. Ruhezeit mindestens 24 Stunden, dann ausformen, schneiden und 4 bis 6 Wochen reifen und trocknen lassen. Ich empfehle generell eine lange Reifezeit, da die Seife dann wirklich mild und fest und viel ergiebiger ist. Außerdem liegt gut gereifte Seife besser in der Hand, ist weniger schmierig und schleimig.

Dann viel Spaß bei der Gartenarbeit! 🙂

Und hier findest du mehr zum Thema Gärtnerseifen: Gärtnerseifen herstellen!

Du möchtest deine selbst gemachte Gärtnerseife mit einer schönen Banderole versehen? Dann lad dir doch unsere Seifenbanderolen runter, speichere diese ab und drucke sie beliebig oft aus. Die Banderolen für Gärtnerseife kannst du hier runterladen.

Peelingseife als Gärtnerseife – zwei Seiten

Als Alternative zum obigen Seifenrezept möchte ich hier noch ein weiteres Rezept vorstellen. Es wurde als Peelingseife entwickelt, kann aber auch für eine Gärtnerseife genutzt werden.

Je nach Verschmutzung der Hände, kann entweder die stark peelende Seite mit Mandelkern-Olivensteingranulat oder die sanft reinigende Seite mit Tonerde benutzt werden. Denn diese Seife wird in eine rechteckige Seifenform (Dividor) gegossen.

Die untere Schicht besteht zu etwa 2/3 aus der Seife mit Tonerde. In das übrige Drittel Seifenleim gebe ich das Mandelkern-Olivensteingranulat. Diese Schicht gieße ich auf die Tonerde-Seifenschicht in der Seifenform.

So entsteht eine Seife mit zwei Schichten. Sind die Hände also mal nur leicht verschmutzt, rubbel ich sie mit der Tonerde-Seifenschicht ab. Bei starken Verschmutzungen wende ich die grobkörnige Schicht an.

  • 150 g Kokosöl
  • 70 g Sheabutter
  • 130 g Olivenöl
  • 125 g Avocadoöl
  • 25 g Rizinusöl
  • 2 EL getrocknete Kräuter (Salbei, Minze und Lavendel)
  • 2 EL grüne Tonerde für das sanfte Peeling
  • 2 TL Mandelkern Olivensteingranulat für das intensive Abrubbeln hartnäckiger Verschmutzungen
  • etwa 160 g Wasser
  • NaOH-Menge bitte wie immer selbst berechnen
Nicole Rechteck Silikon Seifenform weiße handgefertigte Laibform...
  • 💎Premium Platin-Silikon: Die Form ist aus ungiftigem und...
  • 💎Schön verarbeitet und einfach zu verwenden: Eine stabile...
  1. Eiskaltes Wasser abwiegen, NaOH abwiegen und nach bekannter Arbeitsweise eine Lauge herstellen.
  2. Kokosöl im Topf schmelzen, Topf dann vom Herd nehmen und Sheabutter im warmen Kokosöl ebenfalls schmelzen lassen. Dann die Öle dazugeben.
  3. Tonerde und Kräuter bereits zu den Fetten und Ölen geben und einmal gut unterrühren und kurz pürieren.
  4. Sobald Lauge und Fette gut abgekühlt sind, beide Bestandteile vereinigen. Dafür die Lauge zu den Fetten geben.
  5. Mittels Stabmixer verrühren. Wenn der Seifenleim homogen vermischt und leicht angedickt ist, mit ätherischen Ölen nach Wunsch beduften.
  6. Etwa 1/3 des Seifenleims abnehmen und in einen separaten Behälter umfüllen. Mandelkern-Olivensteingranulat dazugeben und unterrühren.
  7. Den großen Teil Seifenleim in die rechteckige Seifenform füllen.
  8. Hierauf kannst du jetzt den Seifenleim mit dem Mandelkern-Olivensteingranulat verteilen.
  9. Abdecken, isolieren und nach rund 24 Stunden ausformen und schneiden.
  10. Reifezeit 6 Wochen.

Gärtnerseife herstellen mit Rohseife oder Gießseife

Du möchtest Gärtnerseife selber machen, dir ist die Herstellung aber zu aufwendig? Oder hast du vielleicht nicht mehr so viel Zeit, um die Reifezeit abzuwarten? Dann kannst du eine „Schrubbelseife“ als Gärtnerseife auch mit fertiger Rohseife anrühren. Rohseife, Glycerinseife und Gießseife bekommst du als fertigen Block im Online Shop zu kaufen:

**

Sheabutter Glycerin Seifenbasis zum Seifengießen,...
  • Seifenbasis zur Seifenherstellung: Mit dieser Glycerinseife ohne...
  • Rohseife mit Shea: Für die besondere Hautpflege wird Sheabutter...

Beispielrezept der Gärtnerseife aus Gießseife:

  • 300 g Gießseife, Rohseife
  • 3 EL grobkörniges Meersalz
  • 3 TL getrocknete Kräuter nach Wahl
  • Lavendelöl zum Beduften
  • Seifenformen (-silikon)

Diese Seife wird eingeschmolzen, was in der Mikrowelle oder im Wasserbad wirklich in Sekunden funktioniert. Zu der geschmolzenen Seifenmasse kannst du nun die gewünschten Zutaten für Gärtnerseife geben. Rühre zum Beispiel getrocknete Kräuter, Haferflocken, grobes Salz oder spezielles Peelinggranulat unter. Anschließend mit etwas ätherischem Lavendelöl beduften und die Seifenmasse dann in handliche Silikonformen gießen. Jetzt muss die Seife nur noch gut abkühlen und fest werden. Schon ist die Gärtnerseife fertig.

**

4 Stück Silikonformen Weihnachten Seifenformen Silikon...
  • 🍫【Hochwertige Materialien】 Die Kuchenform ist aus...
  • 🍫【Umweltschutz】 Dieses Formenset kann wiederverwendet...

Letzte Aktualisierung am 9.04.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

Seifen ganz einfach selber machen

Mit dem ebook von naturseife-und-kosmetik erfährst du, wie du Seifen ganz einfach selbst herstellen kannst:

Ganz toll ist auch der Shop von wesentlich. Dort gibt es natürlich Pflanzenöle, Sheabutter, Wachse, Kakaobutter, jede Menge ätherische Öle und vieles mehr:

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API