Natürliches Peeling selber machen für glatte, straffe und gesunde Haut

So machst du ein Peeling für Gesicht und Körper selber

Panthenol in der Kosmetik
Das Zuckerpeeling selbst gemacht

Glatte, straffe und reine Haut – die wünschen wir uns doch alle. Ein tolles Beautyprodukt für rosige, gestraffte und gesunde Haut ist das Peeling. Ein Peeling entfernt lose Hautschüppchen, macht verhornte Haut weich und glatt und strafft nebenbei auch noch. Du kannst die teilweise sehr teuren Peelingprodukte aus der Parfümerie getrost links liegen lassen. Setze stattdessen auf rein natürliche selbst gemachte Peelingprodukte für Gesicht und Körper. Erfahre hier, wie du in wenigen Schritten ein Peeling selber machen kannst. Wähle aus verschiedenen Rezepten für jeden Hauttyp und stelle dein Lieblings-Peeling einfach selbst her.

Peeling selber machen – Ein Peeling verschönert die Haut

Ein Peeling ist in der regelmäßigen Beautyroutine beinahe unverzichtbar. Denn es entfernt lose Hautschüppchen, durchblutet und strafft die Haut, macht sie glatt und weich. Nachdem du ein Peeling verwendet hast, kann deine Haut die nachfolgende Pflege viel besser aufnehmen. Du vertreibst mit einem Peeling den grauen Schleier vom Gesicht, die Gesichtshaut wirkt rosiger und glatter.

Das beliebte mechanische Peeling (Rubbelpeeling), durchblutet die Haut intensiv, sodass sie straffer und gesünder wirkt. Diesen Effekt kannst du dir sowohl im Gesicht als auch am Körper zunutze machen. Denn grobkörnige Körperpeelings rubbeln nicht nur wunderbar abgestorbene Hautschüppchen und Verhornungen weg, sie sorgen auch für eine starke Durchblutung. Dadurch wird die Haut gestrafft und gefestigt.

Aus diesen Gründen ist ein grobes Körperpeeling auch bei Cellulite äußerst beliebt. Körperpeelings entfernen außerdem Verhornungen und lose Hautschüppchen. Wer sich die Beine rasiert, sollte auch regelmäßig ein Körperpeeling anwenden. Dadurch wird nämlich das Einwachsen der Haare verhindert.

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Peelings ist, dass es rein natürlich sein sollte. Ein Peeling braucht keine besonderen Wirkstoffe, Anti-Aging-Booster, spezielle Extrakte, etc. Denn das Peeling trägst du nur kurz auf, verteilst es dann auf der Haut und spülst es anschließend gründlich wieder ab. Was sollen in einem solchen Produkt also die von der Industrie als so wirksam ausgelobten neusten Wirkstoffe und Extrakte bewirken? Vermutlich nichts. Deswegen kannst du bei einem Peeling auf teure Produkte aus der Parfümerie oder dem Kosmetikinstitut verzichten und auf preiswerte Alternativen setzen. Noch einfacher und preiswerter ist es, dass Peeling selber zu machen.

Wieso das Peeling selber machen?

  1. Es ist viel preiswerter, sich das Peeling selber zu machen
  2. Du kannst auf die Qualität der Zutaten Einfluss nehmen
  3. Ein Peeling ist wirklich sehr einfach herzustellen
  4. Sofortige Verfügbarkeit, da viele Peeling-Zutaten in der eigenen Küche zu finden sind
  5. Es macht Spaß, Kosmetik selber zu machen

Mechanisches oder enzymatisches Peeling selber machen?

Wir unterscheiden verschiedene Peelingarten voneinander. Das mechanische Peeling ist das bekannte Rubbelpeeling. Grobe Peelingkörner rubbeln Hautschüppchen und Verhornungen weg. Ein enzymatisches Peeling löst Hautschüppchen durch eine chemische Reaktion. Es kommen hier also Enzyme zum Einsatz, die die Verbindungen der Hautschüppchen lösen.

VarianteWas bewirkt es?Hauptbestandteil?
Mechanisches PeelingAbrubbeln loser Hautschüppchen durch grobe PeelingpartikelBeim DIY Peeling vor allem Salz, Zucker, Kaffeesatz
Enzymatisches PeelingLösung der Hautschüppchen durch chemischen ProzessBeim DIY Peeling vor allem Zitrone, Fruchtpulver
Peelingarten

Körperpeeling selber machen – ist das nicht kompliziert?

Ganz im Gegenteil. Denn für ein ganz einfaches Körperpeeling brauchst du nur zwei Zutaten. Bei einem Körperpeeling geht es darum, die Haut mit grobkörnigen Peelingpartikeln von losen Hautschüppchen zu befreien und die Haut zu durchbluten. Diese groben Peelingpartikel können zum Beispiel Salz, Zucker oder Kaffeesatz sein. Die Haut an den Beinen, Armen, Bauch und Rücken kann das starke Rubbeln mit den groben Zucker- oder Salzkristallen gut vertragen. Als Reaktion durchblutet die Haut stark, was sie rosig und straff macht.

Mit einem solchen regelmäßigen Peeling beugst du Cellulite und schlaffer Haut vor. Außerdem reduzierst du das Einwachsen der Haare nach der Rasur. Damit du das DIY Körperpeeling gut verteilen kannst und die Haut auch etwas Pflege bekommt, mischt du Salz, Zucker oder Kaffeepulver mit etwas Öl wie Olivenöl oder Mandelöl.

Diesem selbst gemachten Peeling kannst du natürlich noch weitere Zutaten beigeben. Für mein Meersalz-Körperpeeling mit Zitrone und Rosmarin verwende ich zum Beispiel Meersalz, getrockneten Rosmarin, Olivenöl und ätherische Öle von Zitrone und Rosmarin. Die ätherischen Öle sorgen für eine noch intensivere Durchblutung. Außerdem erfrischen und beleben sie.

Meersalz-Körperpeelings

Ein DIY Körperpeeling mit Meersalz ist der Klassiker beim Peeling selber machen. Meersalz-Öl-Peelings bekommst du auch in der Drogerie und der Parfümerie. Doch wozu teuer kaufen, wenn du das Körperpeeling auch ganz einfach selbst herstellen kannst?

Für ein solches Peeling brauchst du lediglich Meersalz und etwas Pflanzenöl. Wer mag, kann auch noch ätherische Öle untermischen. Sie sorgen für ein angenehmes Dufterlebnis und fördern oft auch noch die Durchblutung der Haut. Meersalz enthält zudem viele Mineralstoffe und hilft auch bei der Hautregeneration.

Nachteil: Bei kleinen Verletzungen oder nach der Rasur kann das Körperpeeling mit Meersalz auf der Haut brennen. Verwende es daher nicht nach dem Rasieren.

Rezept Meersalz-Körperpeeling Zitrone und Rosmarin:

  • Meersalz
  • fein gehackten, getrockneten Rosmarin
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • Olivenöl oder Rosmarin-Olivenöl
  • ätherisches Rosmarinöl und ätherisches Zitronenöl

Wenn du das Peeling-Rezept mit Mengenangaben und Herstellanleitung ansehen möchtest, schau dir bitte meinen Artikel zum Zitrone und Rosmarin Meersalz-Körperpeeling an.

Erfrischendes Meersalz-Körperpeeling:

Auch mein erfrischendes Körperpeeling mit Menthol kannst du ganz einfach selber machen. Es besteht aus Meersalz, Öl und Menthol. Da Menthol stark kühlt, ist das DIY Körperpeeling besonders im Sommer gefragt. Verwende es an heißen Tagen abends unter der Dusche, um deine Haut zu pflegen und zu erfrischen.

Du möchtest das Peeling selber machen? Dann findest du im Artikel Erfrischendes Körperpeeling das Rezept und die Anleitung.

Kaffeepeeling für straffe Haut – Peeling selber machen gegen Cellulite

Kaffeepeeling selber machen
Ein Peeling aus Kaffee selber machen

Wenn du Cellulite bekämpfen oder der Entstehung vorbeugen willst, solltest du dein Peeling selber machen. Zweimal die Woche angewandt, kann ein Körperpeeling die Haut intensiv durchbluten und so für Straffheit sorgen. Besonders effektiv sind grobe Meersalzpeelings für den Körper. Ätherische Öle straffen zusätzlich und sorgen für eine sehr intensive Hautdurchblutung.

Eine weitere beliebte Zutat beim Peeling selber machen gegen Cellulite ist Kaffeesatz. Denn das Koffein gilt auch in der Kosmetikindustrie als Cellulite-Killer. Es wirkt entwässernd und fördert die Hautdurchblutung. Zudem hat Kaffeesatz eine angenehme Körnigkeit und das Peeling lässt sich sanft aber dennoch intensiv verteilen.

Ich nutze den Kaffeesatz aus dem Vollautomaten meistens pur, ohne Zugabe weiterer Bestandteile als Körperpeeling. Du kannst dir mit Kaffeesatz aber auch ein pflegendes und straffendes Peeling selber machen. Zum Beispiel, indem du das Pulver mit Öl, Joghurt oder Honig mischt.

Weitere Rezepte für das Kaffee-Körperpeeling sowie Tipps zur Anwendung findest du im Artikel Kaffeepeeling für straffe Haut selber machen.

Zuckerpeeling selber machen – das milde Körperpeeling

Eine Alternative zu Salz und Kaffee ist übrigens Zucker als Peelingzutat. Bedenke dabei aber, dass sowohl Salz als auch Kaffee positive Effekte auf die Haut haben.

So enthält Meersalz zum Beispiel viele Mineralstoffe und Spurenelemente und tut der Haut ungemein gut.

Kaffee ist vor allem aufgrund seiner entschlackenden und durchblutungsfördernden Eigenschaften gefragt. Zucker besitzt diese positiven Eigenschaften nicht.

Der Vorteil am Zucker: er ist sehr preiswert und sehr mild. Da vor allem Salz auf der Haut brennen kann und das von vielen als sehr unangenehm empfunden wird, ist Zucker eine gut verfügbare Alternative. Und zum einfachen Peelen erfüllt Zucker durchaus seinen Zweck. Denn ein Zuckerpeeling rubbelt lose Hautschüppchen und Verhornungen ebenso intensiv weg wie Salz oder Kaffee.

Du kannst den Zucker pur verwenden. Dafür einfach eine Handvoll Zucker auf die feuchte Haut des Körpers verteilen und kräftig abrubbeln. Etwas sanfter und pflegender wird das selbst gemachte Körperpeeling, wenn du ihm noch einen Schuss Olivenöl zugibst.

Zum Verschenken oder als Deko im Badezimmer eignen sich übrigens auch meine Peelingbrocken. Das feste Zuckerpeeling kannst du ganz einfach und unkompliziert selbst herstellen. Du möchtest das Peeling selber machen? Natürlich gibt es dazu auch ein Rezept mitsamt Anleitung:

Festes Zuckerpeeling selber machen

Peeling selber machen mit Kokosöl und Zucker – Rezept

  • 200 g Kokosöl
  • 100 g Zucker
  • 30 g Honig
  • 1 Handvoll feine Seifenflocken

Kokosöl leicht erwärmen, damit es flüssig wird. Nun das Kokosöl mit dem Honig mischen und dann Zucker dazugeben. Zuletzt noch die Seifenflocken in die erkaltete Mischung rühren, sodass eine feste Paste entsteht. Dieses selbst gemachte Körperpeeling lässt sich durch das Kokosöl sehr gut auf der Haut verteilen, es gleitet darüber. Massiere das Peeling intensiv in die Haut ein und lass es einige Minuten einwirken. Danach mit viel warmen Wasser gründlich abspülen.

Mit Tensid oder ohne Tensid?

Beim Peeling selber machen hast du viele verschiedene Optionen. Ein Körperpeeling ist mit zwei Zutaten natürlich spontan schnell hergestellt. Allerdings gefällt die Kombination aus Öl und Salz, Zucker oder Kaffeesatz nicht jedem. Denn das Öl können wir mit Wasser nicht einfach abspülen und es verbleibt somit ein leichter Fettfilm auf der Haut. Ich persönlich mag das, da das Öl nach dem Peelen der Haut sehr guttut und sie zusätzlich pflegt. Manchmal stört der Fettfilm aber auch zum Beispiel, wenn man sich nach dem Peeling etwas Schönes anziehen möchte.

Naturseife Dusche
DIY Duschcreme natürlich

Wenn du den Ölfilm auf der Haut nicht magst, kannst du deinem DIY Körperpeeling entweder ein Tensid beimischen oder ihm eine Handvoll Seifenflocken zugeben. Raspel dafür einfach ein Stück Seife mit der Küchenreibe und mische eine kleine Menge Seifenflocken unter dein Ölpeeling.

Die Seife ist mild und trocknet die Haut nicht aus. Sie wirkt aber als Tensid, entfernt also den störenden Fettfilm auf der Haut.

In meinem Artikel Duschpeeling mit Seifenflocken findest du verschiedene Rezepte zum Peeling selber machen. Zum Beispiel das Schoko-Duschpeeling oder mein Zitronen-Duschpeeling mit Mandelöl.

Tipp: Schau dir auch das simple Rezept meiner Duschcreme mit Seifenflocken an. Die Duschcreme ist schnell selbst gemacht und sehr mild und pflegend.

Zusammenfassung Körperpeeling

  • Das Körperpeeling darf gerne grobkörnig sein und intensiv peelen.
  • Für Körperpeelings verwenden wir vor allem grobe Peelingpartikel wie Salz, Zucker oder Kaffeesatz.
  • Die grobkörnigen Partikel können beinahe am ganzen Körper zum Einsatz kommen. Spare lediglich Brust, Dekolleté und Hals aus.

Peeling selber machen für das Gesicht

Für ein selbst gemachtes Körperpeeling kommen grobe Peelingpartikel zum Einsatz.

Etwas anders sieht das natürlich beim Peeling für das Gesicht aus. Die Gesichtshaut ist dünner und reagiert sensibler als die Haut am Körper. Daher solltest du beim Peeling selber machen hier auf andere Peelingpartikel setzen. Peelingpartikel für das Gesicht dürfen nicht scharfkantig sein und nicht zu grob. Beim selbst gemachten Peeling setzen wir daher auf Haferflocken, Heil- und Tonerden oder Fruchtpulver.

Zitronenpeeling für strahlende Haut

Ein sehr beliebtes Peeling für das Gesicht ist zum Beispiel mein Zitronenpeeling. Es besteht aus Haferflocken, Buttermilch, etwas Honig und natürlich Zitrone. Du kannst das Peeling selber machen und kombinierst dadurch ein mechanisches mit einem enzymatischen Gesichtspeeling. Mein Zitronenpeeling für das Gesicht wird als Paste angerührt, auf das Gesicht aufgetragen und nach etwa 10 Minuten sanft abgerubbelt. Es sorgt für strahlende Gesichtshaut.

Du möchtest das Peeling selber machen und die gesamte Anleitung dazu sehen? Du findest das Rezept für das Zitronenpeeling mitsamt Anleitung in meinem Artikel fruchtiges Zitronenpeeling für strahlende Haut.

Apfel-Fruchtsäurepeeling

Die sanften Fruchtsäuren im Apfel kannst du für das Peelen der sensiblen Gesichtshaut einsetzen. Dafür habe ich verschiedene Rezepte veröffentlicht. Wenn du eher fettige Haut hast, reicht die Mischung aus einem geriebenen Apfel und etwas Zitronensaft. Damit die Masse fester wird, kannst du noch einen Löffel Haferflocken dazugeben. Diese Fruchtsäure-Paste wird einfach wie eine Gesichtsmaske auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen. Nach 10 Minuten kann das Fruchtsäure-Peeling abgewaschen werden.

Ein Apfelpeeling kannst du aber auch für normale, sensible oder reife Haut selber machen. So kannst du dem Apfel zum Beispiel diese Zutaten zugeben:

  • Haferflocken
  • Sahnequark
  • Honig
  • Weizenkleie
  • Heilerde

Der Peelingeffekt kommt hier vor allem durch die Fruchtsäure zustande, das DIY Peeling arbeitet also enzymatisch. Ein solches Peeling ist sanft zur Haut, da keine scharfen Peelingpartikel über die Haut gerubbelt werden.

Du möchtest dir die Rezepte des Apfel-Fruchtsäurepeelings genauer ansehen? Dann schau im Artikel Peeling herstellen mit Äpfeln vorbei.

Tipp: Für ein Fruchtsäurepeeling kannst du auch Zitronensaft, Orangensaft (frisch gepresst), Ananas- oder Papayapüree verwenden.

Oder hier umsehen – Produkte Werbepartner**

1KG Mediterranes Meersalz fein , frei von Zusätzen ohne...
  • BLITZVERSAND: MO-FR bis 12 UHR bestellen. Versand am gleichen...

Wie oft das selbst gemachte Peeling anwenden?

Da sich die Haut nach dem Peeling glatt und weich anfühlt, ist es natürlich verlockend, ein Peeling so oft wie möglich zu benutzen. Da das Peelen die Haut aber auch strapaziert, sollte ein Peeling maximal zweimal die Woche benutzt werden. Plane mindestens einen Tag die Woche fest für dein Gesichts- und Körperpeeling ein. Vor allem der Körper darf gerne noch ein weiteres Mal in der Woche mit einem Peeling behandelt werden.

Muss beim Benutzen des Peelings etwas beachtet werden?

Ein Körperpeeling kannst du am gesamten Körper anwenden, mit Ausnahme von Dekolleté und Gesicht. Wenn du offene Verletzungen, Hautkrankheiten oder sehr empfindliche Haut hast, solltest du auf ein Körperpeeling verzichten.

Bei deinem selbst gemachten Gesichtspeeling achte bitte darauf, Augen- und Mundpartie beim Peelen auszusparen. So strapazierst du die dünne Haut um die Augen nicht unnötig und verhinderst, dass Peelingpartikel in die Augen gelangen. Die Lippen kannst du im Prinzip auch sanft mitpeelen. Jedoch ist es oftmals nicht besonders angenehm, wenn Peeling versehentlich in den Mund gerät. Übrigens findest du im Artikel Lippenpeeling selber machen auch ein spezielles Peeling-Rezept für ein sanftes Lippenpeeling.

Letzte Aktualisierung am 23.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Rohstoffe und Zutaten für deine selbst gemachte Kosmetik und DIY Seifen

Ich empfehle immer gerne den

–> Klick direkt zum Shop: Online Shop Dragonspice für Seifensieder und Kosmetikrührer.

Hier erfolgt der Versand schnell, die Auswahl an Fetten, Ölen, Wachsen, ätherischen Ölen, Parfumölen, Kosmetikrohstoffen und Zubehör ist riesig und der Service ist zuverlässig.

Seifen ganz einfach selber machen

Mit dem ebook von naturseife-und-kosmetik erfährst du, wie du Seifen ganz einfach selbst herstellen kannst:

Ganz toll ist auch der Shop von wesentlich. Dort gibt es natürlich Pflanzenöle, Sheabutter, Wachse, Kakaobutter, jede Menge ätherische Öle und vieles mehr:

**Hinweise zu Partnerlinks

**Partnerlinks und ggf. angegebene Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer und ggf. zzgl. Versandkosten. Aktuelle Preise und Verfügbarkeit sind bitte direkt über den Verkäufer einzuholen.

Die mit Sternchen (**) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, unterstützt du aktiv naturseife-und-kosmetik.de – denn ich bekomme von deinem Einkauf eine kleine Provision. Für dich verändert sich der Preis dabei nicht!!

Zu Amazon Empfehlungen: Partner Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Kommentar

  1. Ein klasse Beitrag, Danke. Ich habe ihn auf FB
    geteilt und etliche Likes bekommen :).
    OPC ist eine echte Natursubstanz, die unglaubliche gesundheitliche Vorteile
    erreicht. Gesundheit kann so simpel sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × 1 =