Seife selber machen und marmorieren – Swirltechnik

So einfach kann Seife marmoriert werden

Seife selber machen ist für viele Menschen ein Hobby. Dazu gehört es auch, immer wieder Neues auszuprobieren. Das Experimentieren muss sich nicht nur auf die Seifenrezepte selbst beziehen, denn auch hinsichtlich der Gestaltung der Seife bieten sich viele Möglichkeiten. Mit verschiedenen Swirltechniken und Vorgehensweisen können geübte Seifensieder so viele schöne Seifen herstellen und immer wieder neue Kreationen schaffen.

Einige Gestaltungsideen für Seifen habe ich bereits vorgestellt, so unter anderem die Herstellung von Seifen-Cupcakes, der Meeresbriese-Seife und des sogenannten Spoon Swirls. Wer noch mehr ausprobieren möchte, kann sich auch das eBook „Seife marmorieren und gestalten“ runterladen. Hier stelle ich weitere Marmoriertechniken für selbst gemachte Seifen vor. Das Marmorieren ist nicht schwer, dennoch sollte bereits etwas Erfahrung in der Seifenherstellung vorliegen, denn teilweise muss schnell gearbeitet werden. Wer ein eigenes Seifenrezept verwenden möchte, sollte darauf achten, dass der Seifenleim lange flüssig bleibt. Es ist vorteilhaft, wenn ein ausgewogenes Verhältnis von flüssigen Ölen zu festen Fetten besteht. Inhaltsstoffe wie Stearinsäure, Bienenwachs oder Kakaobutter lassen den Seifenleim schnell andicken und sind somit weniger für das Marmorieren geeignet. Auch viele Parfumöle neigen dazu, den Seifenleim schnell fest werden zu lassen. Gut ist es außerdem, den Wasseranteil im Seifenrezept nicht zu stark zu reduzieren und Fette sowie Lauge immer gut abkühlen zu lassen (25°C bis max. 30°C). Dies sind die besten Voraussetzungen für einen lange flüssig bleibenden Seifenleim.

Seife selber machen – Beispielrezept

Für etwa 1000g Seife

  • 270g KokosfettSeife marmorieren 006 (496x640)
  • 200g Rapsöl
  • 150g Olivenöl
  • 100g Sheabutter
  • 50g Mandelöl
  • 50g Sonnenblumenöl
  • 30g Rizinusöl
  • Wasser- und NaOH-Menge je nach gewünschter ÜF
  • Farben und Duft nach Wahl

Hinweise: Wer keine Erfahrung mit der Seifenherstellung hat, kann sich unser eBook „Kreative Seifen selber machen“ runterladen. Herstellung bitte immer unter Beachtung der Sicherheitshinweise!

Seife selber machen – So funktioniert die Marmorierung

1. Die Marmorierung ist einfach umzusetzen: Nachdem der Seifenleim mit Lauge und Fetten hergestellt wurde und leicht angedickt ist, kann er auf verschiedene Behälter aufgeteilt werden (je nach gewünschter Menge Farben). Die Teile werden anschließend mit Seifenfarben oder Pigmenten gefärbt.

Angedickten Seifenleim aufteilen und nach Wunsch färben

Angedickten Seifenleim aufteilen und nach Wunsch färben

2. Nun wird die untere Farbe zu etwa 1/3 in die Seifenform gegossen.

Grundfarbe zu etwa 1/3 in die Seifenform füllen

Grundfarbe zu etwa 1/3 in die Seifenform füllen

3. Nach und nach werden die übrigen Farben in geringer Menge in der Form verteilt. Es kann ruhig kreuz und quer gearbeitet werden, wobei jede Farbe einmal längs durch die Form gegossen werden sollte. So gießt man einfach mehrere verschiedenfarbige Schichten.

Seifenleim Farbe für Farbe in die Form füllen

Seifenleim Farbe für Farbe in die Form füllen

4. Obenauf sollte wieder die Farbe gegossen werden, die auch die unterste Farbschicht bildet.

5. Seifenleimreste in verschiedenen Farben werden einfach obenauf gegossen (oder gespachtelt).

6. Im Anschluss kann die Seife isoliert (abhängig vom gewählten Seifenrezept) und nach rund 24 Stunden aus der Seifenform geholt werden.

7. Nach etwa 4 Wochen Reifezeit ist die Seife bereit zum Ausprobieren.

Seife marmorieren 011 (612x640)

 

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner