Seife selber machen: Seifenrezept Kräuterseife

Seife selber machen mit Kräutern

Wer sich fragt, wieso man beim Seife selber machen überhaupt Kräuter verwendet wird auf vielerlei Antworten stoßen. Die Zugabe fein gemahlener, getrocknerter Kräuter bringt in der fertigen Naturseife vor allem einen dekorativen und sehr natürlichen Effekt. Aber auch ein leichter Peelingeffekt wird erreicht. Kräuterauszüge- und Öle können zudem gezielt bei bestimmten Beschwerden eingesetzt werden. Es ist nicht wissenschaftlich bewiesen, ob Kräuter in der Seife einen Nutzen haben oder eben nicht. Hier hilft nur eins: Probieren geht über studieren 🙂 Ich bin der Meinung, das es schon etwas bringt, die passenden Kräuterauzüge in der Seife zu verwenden. Idealerweise verwendet ihr aber auch die passenden ätherischen Öle dazu, denn diese haben wirklich nachgewiesene Eigenschaften auf Psyche und Körper des Menschen. Zudem verleihen sie der Seife einen natürlichen und angenehmen Duft. Seife selber machen mit Kräutern? Ausprobieren und überzeugen lassen!

Seife selber machen – Seifenrezept: Kräuterseife

Wie bei jedem Seifenrezept könnt ihr gerne variieren und Zutaten durch andere ersetzen. Wenn ihr die Fette und Öle austauscht oder deren Mengen ändert, müsst ihr jedoch die NaOH-Menge erneut berechnen (bitte auf keinen Fall vergessen).

Seifenrezept: Salbei-Thymian-Seife

Die positiven und auch die negativen Eigenschaften der verwendeten Kräuter könnt ihr direkt im Kräuterprofil nachlesen. Hier geht es zu allen Kräutern, die bisher erläutert wurden (weitere Beschreibungen folgen). Und nun zum Seifenrezept:

Das Seifenrezept ergibt etwa 1000 g Naturseife.

  • 300g Olivenöl
  • 200g Babassuöl
  • 150g Kokosöl
  • 100g Rapsöl
  • 100g Traubenkernöl
  • 100g Mandelöl
  • 50g Sheabutter
  • NaOH-Menge bitte selbst berechnen
  • 200g starker und bereits erkalteter Tee, aufgebrüht mit Salbeiblättern und dest. Wasser
  • 140g dest. Wasser gefroren als Eiswürfel
  • 1 EL getrockneter und fein gemahlener Thymian
  • 1 EL getrockneter und gemahlener Salbei
  • 10g ätherisches Muskatellersalbeiöl, 3g ätherisches Thymianöl, 3g ätherisches Pfefferminzöl und 10g ätherisches Orangenöl, 5g ätherisches Lavendelöl

Aufgrund der ausgewählten Öle, Fette, Kräuter und ätherischen Öle prädestiniert sich die selbst gemachte Kräuterseife natürlich zum Einsatz bei fetter, unreiner und entzündlicher Haut. Aber auch alle anderen Hauttypen können die Naturseife nutzen, lediglich bei sehr empfindlichen Hauttypen wäre ich vorsichtig. Besonders Thymianöl wird als häufiger Auslöser für Reizungen genannt, was ich bisher jedoch nicht festgestellt habe. Thymianöl wurde aber in diesem Seifenrezept nur sehr sparsam verwendet.

Seife selber machen – so geht’s

seife selber machen, KräuterseifeJeder, der dieses Seifenrezept nachmachen möchte, weiß ja sicher, wie man Seife selber macht. Wer dies noch nicht weiß, dem empfehle ich mein bald erscheinendes E-Book „Seife selber machen“ zu lesen oder sich hier auf meinem Blog alles nötige Wissen zu holen. Ich weise hier nochmals auf die Sicherheitsregeln hin, die beim Seife selber machen gelten und bitte diese in jedem Fall zu beachten! Vergesst also nicht, dass es sich beim NaOH um eine ätzende Substanz handelt. So, nun genug davon.

Ich habe die Kräuterseife mit einem Teil kaltem Salbeitee und einem Teil Eiswürfeln hergestellt. Dies hat den Vorteil, dass es bei der Herstellung der Lauge nicht zur Dampfentwicklung kommt und sie zudem schneller abkühlt. Die Kräuter solltet ihr vorm Hinzugeben zur Lauge fein mahlen und nur in getrockneter Form verwenden. Mehr dazu findet ihr in diesem Artikel: Seife selber machen mit Kräutern.

Gebt der Seife am besten eine Reifezeit von etwa 6 Wochen, dann ist sie gut ausgehärtet und angenehm fest.

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

3 Kommentare zu Seife selber machen: Seifenrezept Kräuterseife

  1. Heide Weber-Friedrichsen // 2013 um 9:14 pm // Antworten

    Die Bücher sehen sehr interessant aus und ich hätte sie gerne als Buch. Die Sache mit dem E-book ist zwar schön, aber ich blättere lieber in einem Buch. Kann ich die drei Bücher – kreative Seifen, Milchseifen und Seife marmorieren u. gestalten- auch als Buch erhalten und wenn ja wo und wie. Ich wäre für eine zügige Antwort sehr dankbar. Es steht ja Weihnachten vor der Tür und alle fragen, was sie mir schenken können. Da kamen mir diese drei Bücher unter und ich dachte, ich könnte sie sehr gut gebrauchen.
    Vielen Dank für eine schnelle Antwort.
    Heide Weber-F.

  2. Martina // 2013 um 11:26 pm // Antworten

    Hallo Steffi,
    deine Rezepte sind sehr schön, machen Lust zum basteln, wunderschöne Fotos.
    Lob Lob Lob
    Liebe Grüße Martina

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Das ätherische Öl vom Dill | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner