Badeöl selber machen – einfaches Grundrezept

DIY Kosmetik - selbst gemachtes Badeöl

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, steigt die Lust auf ein entspannendes Bad in der heimischen Wanne. Besonders nach einem langen Herbstspaziergang oder einem anstrengenden Arbeitstag ist das warme Wannenbad wirklich eine Wohltat.

In jedem Fall ist es aber besser, ein natürliches Badesalz, selbst gemachte Badewürfel, Baderiegel oder Sticks zu verwenden, da die in Drogerien erhältlichen Badeprodukte die Haut sehr stark austrocknen können. Das ist natürlich besonders im Winter kontraproduktiv, da die Haut durch Kälte und Heizungsluft ohnehin schon trocken und gereizt ist. Wenn es mal schnell gehen soll, kann man ein Badeöl selber machen. Badeöl pflegt die Haut bereits in der Badewanne und beugt dem Austrocknen der Haut entgegen. Zudem könnt ihr durch die Zugabe natürlicher ätherischer Öle dafür sorgen, dass das Bad doppelt wirkungsvoll ist.

Badeöl selber machen – was man alles braucht

Für das Badeöl selber braucht man nur sehr wenige Zutaten. Etwas Oliven-, Sesam-, Sonnenblumen-  und/oder Mandelöl und einige ätherische Öle reichen schon. Damit das Öl später aber nicht an der Badewanne kleben bleibt und zudem nicht nur auf der Wasseroberfläche schwimmt, sollte man am Besten eine kleine Menge eines Tensids zugeben. Mulsifan eignet sich für die Herstellung von Badeölen sehr gut. Ihr bekommt Mulsifan in jedem Online Shop für Rührbedarf, beispielsweise bei Dragonspice. Wer noch etwas zusätzliche Pflege wünscht, kann noch Honig dazugeben und auch Milch ist optimal zur Pflege der Haut geeignet.

Badeöl selber machen – Beispielrezept

  • 50g Sonnenblumenöl
  • 10g Olivenöl
  • 15g Mulsifan
  • 2 TL Honig
  • 50ml Milch
  • 2-3 Tropfen ätherisches Lavendelöl, 2 Tropfen ätherisches Bergamotteöl

Zudem solltet ihr euch eine hübsche Glasflasche aussuchen, in die ihr das Badeöl später füllen könnt.

Badeöl selber machen – so geht’s

  1. Die Milch etwas erwärmen und den Honig darin lösen.
  2. Honig-Milch mit dem Öl mischen und den Emulgator unter Rühren zufügen.
  3. Homogen verrühren und die ätherischen Öle zum Gemisch geben.
  4. Das Badeöl kann nun in die bereitgestellte Flasche gefüllt werden.
  5. Nochmals leicht schütteln, damit sich alle Komponenten miteinander verbinden.

Das Badeöl muss innerhalb von 2 bis 3 Tagen aufgebraucht werden. Wenn ihr es länger lagern wollt, solltet ihr auf Zugabe der Milch verzichten und diese Milch mit dem Honig einfach später zugeben, wenn ihr das Badewasser bereits eingelassen habt 😉

Empfehlenswerte Duftmischungen für das Wellnessbad

(auf die obige Badeöl-Menge bitte nicht mehr als 5 Tropfen der Mischungen geben)

Fruchtig und anregende, sorgt für Gute Laune und vertreibt „Winterdeprssionen“

Mischung 1:

  • 4 Tropfen ätherisches Palmarosaöl
  • 3 Tropfen ätherisches Rosenöl
  • 1 bis 2 Tropfen ätherisches Patschuliöl

Mischung 2:

  • 5 Tropfen ätherisches Petigrainöl
  • 2 Tropfen ätherisches Orangenöl
  • 2 Tropfen ätherisches Grapefruitöl

Anregend und erotisierend

  • 4 Tropfen ätherisches Tuberoseöl
  • 2 Tropfen ätherisches Jasminöl
  • 2 Tropfen ätherisches Sandelholzöl

Wer sich statt des Badeöls ein tolles Milchbad mit Sahne und Kräutern selber machen möchte, sollte sich diesen Artikel ansehen. Und hier findet ihr ein Rezept für ein sehr haltbares Milchbad.

Seife selber machen – so geht es!

Cover_HauptBookDu möchtest gerne deine eigenen natürlichen Seifen herstellen?

Dann lad dir doch das Naturseife-und-Kosmetik eBook “Kreative Seifen einfach selber machen” herunter und beginne noch heute mit dem Selbermachen der ersten Seife. Im eBook über die Seifenherstellung findest du alles, was du zum Thema wissen musst (und noch vieles mehr). Dazu erhältst du außerdem die kostenlosen Zusatz-Ratgeber der Fette und Öle, der ätherischen Öle und der Seifenrezept. Und hier geht es direkt zum eBook: Kreative Seifen einfach selber machen

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Das ätherische Öl vom Koriander | Naturseife und Kosmetik selber machen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




*

banner